LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  LTV'ler erfolgreich bei Mehrkampfmeisterschaften  spike

Christian Uli Semir 100m StartNeustadt, 2./3. September: Gleich vier Titel heimsten die LTV-Mehrkämpfer bei den Pfalzmeisterschaften im fast heimischen Neustädter Stadion ein. Pech hatte dagegen Astrid Wulfert, die am zweiten Siebenkampftag verletzungsbedingt nicht mehr an den Start ging. Im Zehnkampf der Männer setzte sich Christian Müller von der TSG Neustadt durch, zusammen mit Semir Kamhawi auf Rang drei und Uli Fehr auf Rang vier setzte sich das Team im Trikot der Startgemeinschaft LG Weinstraße in der Mannschaftswertung gegen den 1. FCK durch. Einen weiteren Mannschaftserfolg gab es bei der A-Jugend mit Einzelsieger Stefan Heilmann - der auch den Fünfkampf für sich entscheiden könnte - TSG-Starter Frank Schäfer auf Rang zwei gefolgt von Christian Heilmann als Dritter.


Stefan Anlauf StabhochsprungFrank Stefan Christian Siegerehrung MannschaftstitelEinen starken Auftakt hatte Stefan mit Bestleistungen von 11,78s über 100m und 5,96m im Weitsprung. Den einzigen Ausrutscher leistete sich der LTV-Schülertrainer am zweiten Tag im Diskuswerfen, wo er nach guten Probeversuchen zwei ungültige Versuche hatte und im letzten Durchgang lediglich einen Sicherheitswurf auf knapp 22 Meter in die Wertung brachte. Stark wieder die 3,20m im Stabhochsprung und knapp 40m im Speerwurf. Für die abschließenden 4:37,13min über 1500m bekam Stefan die meisten Punkte für die Gesamtwertung und die bedeutete mit 5372 Zählern eine neue Bestleistung. Ähnlich gut begann es für Bruder Christian mit Hausrekord von 12,17s im Sprint - im Weitsprung musste er sich nach zwei übergetretenen Sprüngen jedoch mit einem Sicherheitssprung auf 5,20m zufrieden geben. Nach Hochsprungbestleistung von 1,62m und den abschließenden 400m des ersten Tages kostete ihn ein Sturz an der letzten Hürde jedoch rund zwei Sekunden. Trotz der abschleißenden Bestzeit über 1500m kostete ihn der Fehler eine neue Mehrkampfbestleistung.

Semir SpeeranlaufBei den Männern überzeugte Semir Kamhawi nicht nur mit gewohnt starken Sprintleistungen wie der schnellsten 400 und 1500m Zeit des Starterfeldes, sondern zeigte sich auch im Weitsprung mit übertroffenen 5m und mit rund 27m im Diskus- und 37m im Speerwurf deutlich verbessert. Stark auch die Bestleistung von 11,48m im Kugelstoßen mit dem über 7kg schweren Gerät. Keine Bestleistungen waren für den weitgehend ohne Training angetretenen Uli Fehr zu erwarten, was sich insbesondere in den Laufdisziplinen bemerkbar machte. Gut jedoch die 3m im Stabhochsprung aus kurzem Anlauf und die 39,70m im Speerwurf.

von: U. Fehr    Datum: 4.9.2006    Kategorie: Sport     ID: 126