LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  5 Jahre LTV - ein "kleines aber feines" Jubiläum  spike

Ein vergleichsweise kleines Vereinsjubiläum konnte der LTV Bad Dürkheim mit seinem fünfjährigen Bestehen feiern, die Vereinsgeschichte füllt jedoch bereits eine 60 seitige Jubiläumsschrift.
Blicken traditionelle Turn- und Sportvereine auf eine über 100-jährige Vereinsge-schichte zurück, wurde der „Leichtathletik- und Turnverein“ erst am 25. November 2001 von acht Sportlern ins Leben gerufen, die sich in ihrem bisherigen Verein nicht mehr gut aufgehoben fühlten. „Es war damals ein Schritt ins Ungewisse“ gesteht LTV-Vorsitzender Uli Fehr ein, „aber rückblickend gesehen zweifellos ein goldrichtige Entscheidung“. Das belegt auch die positive Entwicklung des Vereins mit inzwischen 140 Mitgliedern - rund drei Viertel davon Kinder und Jugendliche. Ungewöhnlich neben dem hohen Anteil an Jugendlichen ist auch das niedrige Durchschnittsalter des achtköpfigen Vorstands von nur rund 23 Jahren und die hohe Qualifikation der Übungsleiter. Neben zwei B-Trainern mit abgeschlossenem Sportstudium sind alle weiteren drei Trainer im Besitz der C-Lizenz Leichtathletik.
Trotz der hohen Anfangsinvestitionen für Sportgeräte bei anfangs niedrigem Beitragsaufkommen ist der Verein schuldenfrei und konnte im letzten Jahr mit Unterstützung des Sportbunds und der Stadt Bad Dürkheim in Eigenarbeit eine Doppelgarage zu Lager- und Trainingszwecken im Stadion errichten. Die Jugendarbeit des Vereins wurde bereits zweimal mit einem Sonderpreis der Sportjugend Pfalz bedacht und die Homepage des Vereins belegte unter fast 200 Bewerbern den fünften Platz bei der Prämierung durch den Sportbund.

Über 100 regionale Titel

Beeindruckend stellt sich auch und vor allem die sportliche Bilanz dar - auf regionaler Ebene konnten 21 Rheinland-Pfalz Titel, 35 Pfalztitel und 49 Siege bei Bezirksmeisterschaften errungen werden. Aber auch überregional wurden bereits zahlreiche Er-folge verbucht.
So belegte Julia Ertmer in der ersten Wettkampfsaison für den neuen Verein Platz fünf bei den Deutschen Jugendmeisterschaften über 2000 Meter Hindernis und die Siebenkampfmannschaft der Frauen schaffte es als Landesmeister in der Deutschen Bestenliste auf Rang 39. Im Folgejahr belegte Ertmer national Rang 12 im Crosslauf, über 10.000 Meter gar den achten Platz, stellte über 3000 Meter Hindernis einen Rheinland-Pfalzrekord auf und wurde Deutsche Hochschulmeisterin im Crosslauf. Semir Kamhawi belegte Rang sechs bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des Turnerbundes und Astrid Wulfert wurde mit der Mannschaft der Startgemeinschaft LG Weinstraße süddeutsche Vizemeisterin im Mehrkampf der Altersklasse W30/35.
2004 belegte Wulfert gar den siebten Platz im Mehrkampf bei den Hallenweltmeisterschaften der Senioren und durch den zwölften Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften über die anspruchsvolle Hindernisstrecke trat mit Stefan Heilmann ein weiteres Gesicht ins sportliche Rampenlicht.
2005 sicherte sich Heilmann über die Hindernisse den Rheinland-Pfalztitel und mit einer weiteren Leistungssteigerung sogar den vierten Rang bei den süddeutschen Titelkämpfen – seine Vielseitigkeit stellte er noch mit dem Landestitel im Zehnkampf unter Beweis.

Deutscher Meistertitelmit der Mehrkampf-Mannschaft

Den wiederholte er sogleich in diesem Jahr und mit weiteren Erfolgen wurde 2006 ein regelrechtes „Mehrkampfjahr“ für den LTV. Zusammen mit u.a. Bruder Christian gab es im Zehnkampf noch den Mannschaftstitel und den sicherten sich auch die Männermannschaftmit Uli Fehr und Semir Kamhawi. Zusammen mit ihren Kollegin-nen vom TV Dürkheim sicherte sich Astrid Wulfert den Deutschen Meistertitel im Mannschafts-Fünfkampf der Altersklasse W30/35.
Das Angebot des LTV beschränkt sich jedoch nicht nur auf den sportlichen Bereich - zusammen mit dem TV Seebach bietet er jährlich mit dem „Motion Meets Music“ Open Air Konzert ein attraktives Event für die gesamte Dürkheimer Jugend an.
Neben der Ausrichtung von verschiedenen Meisterschaften führt der Verein seit 2004 an der Weilach den „Bad Dürkheimer Faschingswaldlauf“ durch, der sich mit über 300 Startern im Wettkampfkalender der Region etabliert hat und auch der Kürung der Stadtmeister dient. Im folgenden Jahr wurde unter Schirmherrschaft von Landrätin Sabine Röhl der „Junior-Laufcup“ ins Leben gerufen, eine Laufserie in der Vorderpfalz zur Förderung des Nachwuchses, die auch über die Verbandsgrenzen hinaus großen Zuspruch erfährt. Im nächsten Jahr wird die Siegerehrung der Laufserie erstmals in Bad Dürkheim innerhalb des neu geschaffenen „Wingert-Crosslaufs“ stattfinden.
Vorerst ist nach Aussagen von Vorsitzendem Fehr eine Stabilisierung der Mitgliederzahlen bei etwa 150 angestrebt. „Wir denken aber durchaus auch an eine Ausweitung unseres Sportangebots im Schüler- und Jugendbereich oder auch an Angebote für die Eltern unserer jungen Mitglieder“ zeigt sich LTV-Vize Semir Kamhawi zukunftsorientiert.


Leider erfolgte in der Rheinpfalz hierüber keinerlei Erwähnung, auch keinerlei Rückmeldung zu dem eingereichten Beitrag. Kein Einzelfall - so kam die einzige Lokalzeitung der Region auch schon beim Gauturnfest in Eisenberg ihrer Informationspflicht nicht nach - angesichts von halbseitigen Halbjahresbilanzen niedrigklassiger Handball- und Fußballmannschaften absolut unverständlich, dass Landesmeistertitel und Qualifikationen zu Deutschen Meisterschaften unterschlagen werden und ein Jahresrückblick mit überregionalen Erfolgen in der Leichtathletik abgeleht wird.

von: U. Fehr    Datum: 6.1.2007    Kategorie: Verein     ID: 192