LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  4 Titel und 6 DM-Normen bei Landesmeisterschaften  spike

Koblenz, 23. Juni: Vier Titel und fünf erzielte Qualifikationsnormen für die Deutschen Meisterschaften am 15./16. September in Gelnhausen lautet die erfolgreiche Ausbeute der LTV-Leichtathleten bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften in Koblenz.
Im Fünfkampf der Seniorinnen konnte Astrid Wulfert wenige Monate nach Geburt von Tochter Ronja nicht in den Kampf um den Titel eingreifen und musste sich am Ende mit der Bronzemedaille aber mit geschaffter Qualinorm zufriedengeben. 
Trotz einiger eher durchwachsener Leistungen fuhr Semir Kamhawi einen ungefährdeten Sieg bei den Senioren ein und übertraf die geforderte Qualinorm deutlich. Die beste Leistung er-zielte Kamhawi mit starken 11,65 Meter mit der 7,26 Kilogramm schweren Kugel – nur weniger Zentimeter unter der persönlichen Bestleistung. Bei der A-Jugend sicherten sich Stefan und Christian Heilmann mit Qualinorm Gold und Silber. Nach etwas verhaltenem Start im Sprint überzeugten beide bei schwierigen Bedingungen im Weitsprung – Stefan erzielte 5,90 Meter und Christian bewies nach zwei übergetretenen Versuchen im letzten Durchgang Nervenstärke und sprang sogar zu neuer Bestleistung von 5,78 Meter. Nach starken 11,10 Meter im Kugelstoßen, etwas schwächerem Schleuderballwurf und flotten 2:49 Minuten über 1000 Meter verfehlte er die 3000 Punkte Grenze nur knapp.
Auch der LTV-Nachwuchs konnte bei der immer wieder durch heftige Regenschauer unterbrochenen Veranstaltung überzeugen. Bei starker Konkurrenz musste sich Alina Naubereit bei den gemeinsam gewerteten B-Schülerinnen zwar mit Rang fünf begnügen, in ihrem Jahrgang war sie jedoch zweitbeste und erfüllte mit neuer Bestleistung von 4,52 Meter im Weitsprung und couragiertem 1000 Meter Lauf die Qualifikationsnorm für die nationalen Titelkämpfe. Für einen weiteren LTV-Doppelerfolg sorgten im Vierkampf der zehn- und elfjährigen Andreas Kolleth und Marcel Werner. Nachdem sich Werner im Sprint mit 8,14 Sekunden und genau vier Metern einen knappen Vorsprung verschaffte, holte den Kolleth im Ballwurf mit 43 Metern wieder auf und setzte sich letztlich mit 3:02 Minuten über 800 Meter durch. In der Altersklasse 12/13 Jahre hatte es auch Marcel Kaltenbach mit überwiegend älteren Konkurrenten zu tun und belegte im Fünfkampf den siebten Platz.
Mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Mehrkampfresultat sicherte sich Stefan den Titel im Schleuderballwurf. Mit den 51,71 Meter fehlten nur wenige Zentimeter zu den anspruchsvollen DM-Norm. Die erfüllte er dann aber als Vizemeister im Steinstoßen, wo er das 10 Kilogramm schwere Gerät auf 8,46 wuchtete. Uli Fehr belegte im Männerwettbewerb mit dem 15 Kilogramm Gerät 6,06 Metern Rang sieben und Semir Kamhawi wurde mit knapp verpasstem Vereinsrekord von 6,60 Meter fünfter. Im Schleuderballwurf kam Kamhawi mit 44,45 Meter auf Rang sechs und Uli erzielte mit ansprechenden 48,39 Meter den Bronzerang.

von: U. Fehr    Datum: 24.6.2007    Kategorie: Sport     ID: 235