LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Acht LTV-Siege auf dem Wallberg  spike

Deidesheim, 1. Mai: Mit 40 Teilnehmern gehörte der LTV Bad Dürkheim zu den teilnehmerstärksten Vereinen beim traditionsreichen Bergturnfest in Deidesheim und mit acht Siegen und weiteren elf Podestplätzen war der junge Leichtathletikverein zudem der erfolgreichste.
Bereits zum 81. Mal rief der Turngau Rhein-Limburg zu seinem Leichtathletiksportfest unter dem Ehrendenkmal auf dem Deidesheimer Wallberg. Nachdem die Wettbewerbe im letzten Jahr aufgrund von dichtem Nebel und Dauerregen abgesagt werden musste, hatte Petrus in diesem Jahr ein einsehen und schickte lediglich einige unangenehme Windböen. Im Vierkampf um das Ehrenschild der Gemeinde siegte Stefan Heilmann mit ausgezeichneten 2059 Punkten und holte sich den Wanderpreis somit zum zweiten Mal. Die meisten Punkte auf dem Natursportplatz sammelte der LTV-Schülertrainer mit 5,64 Meter im Weitsprung. Auf Rang zwei folgte mit 1807 Zählern Simon Ernst. Stark im Weitsprung auch Christian Heilmann mit 5,52 Meter, der in der Dreikampfwertung Zweiter wurde, Sebastian Schmelcher folgte auf dem Bronzeplatz. Im Dreikampf der Männer mussten sich Holger Heumann und Stephan Purps mit den Plätzen drei und vier begnügen, Semir Kamhawi und Uli Fehr siegten dagegen in der jeweiligen Seniorenklasse. Bei den Seniorinnen gewohnt siegreich war auch Astrid Wulfert in der W30, mit starken 8,96 Meter im Kugelstoßen erzielte Petra Meier im Dreikampf der W40 Rang zwei. In der Frauen-Hauptklasse gab es durch Nadja Kurz und Monika Heilmann gleich einen Doppelsieg.
Auch in den stark besetzten Schülerklassen gab es drei Siege zu verbuchen. Bei den siebenjährigen hatte Jan-Philipp Werthmann am Ende dank guter 26 Meter Ballwurf mit zwei Punkten die Nase knapp vorne. Marcel Werner siegte in der M10 dank überragender 8,0 Sekunden im 50 Meter Sprint und 4,19 Meter im Weitsprung am Ende mit über 100 Punkten Vorsprung. Auch der Sieg im 15-köpfigen Starterfeld der M12 war eine klare Angelegenheit für Andreas Kolleth. Bei den 11,3 Sekunden über 75 Meter und den 4,32 Meter im Weitsprung konnten einige Konkurrenten zwar noch mit dem Gönnheimer mithalten, die neue Bestleistung von 49 Meter mit dem 200 Gramm Ball sicherten schließlich aber den deutlichen Sieg.
Bei den Schülerinnen präsentierte sich die W13 mit den Plätzen zwei, drei und vier besonders stark – Alina Naubereit fehlten nach gutem Sprint und starken 49 Metern im Ballwurf wegen des etwas verpatzten Weitsprungs nur wenige Punkte zum Sieg. Nina Zwirtz holte die meisten Punkte mit 3,70 Meter im Weitsprung und Malina Schardt überzeugte im Ballwurf mit 32 Metern. Einen weiteren Podestplatz holte sich Leonie Naubereit mit Platz drei in der W11, ebenso wie David Devel bei den Neunjährigen und Robert Wild in der M7.
Pech mit der Auslosung hatten die Staffeln des LTV, die teils alleine und teils gegen deutlich schwächere Gegner antreten mussten. Dem C-Schüler Quartett fehlte auf Rang zwei nur eine Zehntel Sekunde zum Sieg, die zweite Mannschaft belegte Rang sechs. Bei den 12/13-jährigen bedeuteten 47,9 Sekunden über 4x75 Meter Rang zwei und für die jüngsten D-Schüler 41,8 Sekunden für die 4x50 Meter den dritten Platz.
Im abschließenden Mannschaftswettkampf um den Volker-Brat-Reimann-Gedächtniskampf, den der lTV in den vergangenen Jahren schon mehrfach gewinnen konnte, reichte es diesmal nur zu Platz zwei. Konnte der LTV mit den 11,52 Meter von Semir Kamhawi im Kugelstoßen gut mithalten und Stefan Heilmann mit 51,66 Meter sogar deutlich den Schleuderballwurf gewinnen, zog der MTSV Beindersheim im Sprint und Weitsprung deutlich davon. Auch nach Hochsprung und Staffel hatte die LTV-Mannschaft noch das nachsehen.

von: U. Fehr    Datum: 4.5.2008    Kategorie: Sport     ID: 295