LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  14 Titel und 11 Vizetitel für LTV-Nachwuchs!  spike

Neustadt, 14. September: Alle 52 angereisten Athleten der LG Weinstraße hatten mit schwierigen Bedigungen zu kämpfen, der LTV Nachwuchs lieferte mit 14 Kreismeistern, und 11 Vizemeistern dennoch eine sehr starke Vorstellung bei sehr großen Starterfeldern ab.

Zwar schien fast den ganzen Tag die Sonne doch der kräftige Wind ließ keinen richtigen spätersommerlichen Temperaturen aufkommen. Unglücklicherweise blies der Wind beim Ballwurf beim Sprint und teilweise auch beim Weitsprung meist von vorne. Trotzdem wurden viele super Platzierungen und Leistungen erkämpft. Bei den Schülerinnen W9 waren die drei LTV'ler Lara Hümke, Laura Pfaff und Katy Dietrich ihrer Konkurrenz deutlich überlegen und teilten die ersten drei Plätze unter sich aus. Bemerkenswert stark präsentierte sich Lara, die bei ihrem ersten Leichtathletikwettkampf in allen drei Disziplinen die Nase vorne hatte. Begonnen hatte der Wettkampf mit schnellen 8,26 Sekunden über die 50 Meter Strecke weiter ging es mit 32,50 Meter im Schlagballwurf und im abschließenden Weitsprung sorgte die junge Friedelsheimerin mit 3,83 Meter für einen deutlichen Sieg in der Altersklasse. Mit pfalzrekordverdächtigen 1199 Punkte stand sie ganz oben auf dem Treppchen und freute sich riesig. Platz zwei erkämpfte sich mit ebenfalls vier neuen Bestleistungen Laura Pfaff. 1047 Punkte setzten sich aus 8,70 Sekunden über sie 50 Meter Distanz, 25 Meter im Ballwurf und 3,62m im Weitsprung zusammen. Katy Dietrich konnte im Weitsprung mit 3,17 Meter eine neue Bestleistung aufstellen und gab sich in der Mehrkampfwertung mit 921 Punkten und Platz 3 zufrieden.

200 Punkte Vorsprung und Bestleistung für Leonie Naubereit

Einen weiteren Sieg verbuchte Leonie Naubereit die ebenfalls in allen drei Disziplinen ungeschlagen blieb. Mit vier Metern gleich im ersten Versuch startete die mehrkampferfahrene Friedelsheimerin sehr gut in den Wettkampf. Mit 8,24 Sekunden blieb sie zwar knapp über ihrer Bestleistung kam aber im Wurf mit den schwierigen Windbedingungen gut zurecht und warf den 80 Gramm schweren Ball sensationelle 41 Meter weit. Mit 200 Punkten Vorsprung entschied sie den Wettkampf für sich und beschloss die Wettkampfsaison mit neuer Bestleistung: 1302 Punkte.

Die drei Jahre jüngere Kira Schardt setzte sich in der Altersklasse W8 ganz oben auf die Ergebnisliste. Kontinuierlich steigerte Kira sich. Angefangen mit ihrer schwächsten Disziplin dem Lauf bei der sie die viertschnellste Zeit lief konnte keine den Ball weiter als Kira's 16 Meter werfen und so reichte persönliche Bestweite im Weitsprung (2,86 Meter) zum Sieg mit 692 Punkten. Den nächsten Kreismeistertitel brachte David Devel mit in die Kurstadt. Der in einem durchwachsenen Wettkampf deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb und so nur 790 Punkte erreichte. Bei den siebenjährigen Jungs belegte Jan-Philipp Werthmann vor Lasse Sturm mit 954 Punkten (PB.) den zweiten Platz. Lasse Sturm stelle im Lauf sowie im Weitsprung neue Bestleistungen auf und kam so auf 609 Punkte. In der Altersklasse M6 belegte Torben Förster den dritten Platz mit 351 Punkten.

Zwei weitere Mehrkampfsieger der LG Weinstraße kommen aus der TSG Deidesheim: Konstantin Oehl (M10) und Jannis Wiebke (M6) von der TSG Deidesheim gewannen mit 929 und 394 Punkten.
Viele weitere gute Platzierungen und Bestleistungen erkämpften sich die anderen 30 Mehrkämpfer der LG. So zum Beispiel Ellen Meier die in der gleichen Altersklasse wie ihre Freundin Leonie startet und gleich vier neue Bestleistungen auf den Platz zauberte. Die elfjährige sprang zum ersten Mal über drei Meter und das gleich ziemlich deutlich: 3,20 Meter. 9,14 Sekunden auf 50 Meter und gute 24,5 Meter im Ballwurf ergaben 944 Punkte eine Steigerung um 120 Punkte. Mit den Erfahrungen des letzten Wettkampfes startete Luna-Marie Frank in der Altersklasse W7 zum zweiten mal für die LG Weinstraße und konnte sich um 170 Punkte auf 482 Punkte steigern. 11 Meter im Wurf, 10,89 Sekunden im Lauf und 2,24m im Weitsprung reichten leider nur für den unbeliebten vierten Platz. Ebenso erfolgreich war Philipp Lach der bei den achtjährigen, der den fünften Platz mit 637 Punkten belegte. Um gleich 8 Meter verbesserte er seine Schlagballweite auf 25 Meter und seine Sprintzeit um eine halbe Sekunde auf 9,08 Sekunden.
vierfacher Sieg für Andreas Kollteh
Für die B-Schülerinnen und Schüler gab es am heutigen Tage nur Einzelentscheidungen und somit für Andreas Kolleth M12 gleich vier Kreismeistertitel: Mit 28,24 Meter gewann er souverän die Speerwurfentscheidung mit dem 400 Gramm Gerät. Im Ballwurf warf er den halb so schweren Ball im letzten Versuch 50 Meter weit. Auch die Kugelstoßentscheidung entschied der junge Gönnheimer mit 8,56 Meter für sich. Alle drei Weiten bedeuteten persönliche Bestleistung. Im 75m Lauf musst er sich knapp geschlagen geben und wurde zweiter. Den vierten Titel gab es zusammen mit Moritz Knöringer, Simon Groß und Jonas Schorer in der 4x75 Meter Staffel in 43,29 Sekunden. Alina Naubereit (W13) sammelte mehre zweite Plätze konnte sich aber in ihrer Lieblingsdisziplin dem Weitsprung mit 4,83 Meter doch noch einen Titel sichern und kann nun mit dieser Bestleistung beruhigt auf die deutsche Meisterschaften im Mehrkampf am nächsten Wochenende fahren, nachdem der Weitsprung bei den Pfalzmeisterschaften misslungen war. Im Speerwurf sowie im Ballwurf kam das Mehrkampftalent nur auf den zweiten Platz. Ebenso in der 4x75 Meter Staffel die wie bei den Pfalzmeisterschaften mit Nina Zwirtz, Alena Kichele, Rabea Klink und Alina Naubereit startete. Startläuferin Nina Zwirtz gelang es nach ungültigen Probeversuchen im Weitsprung ihre Bestleistung um 19cm auf gute 4,30m zu Steigern. Im 75m Lauf lief Rabea allen anderen davon und siegte mit 10,76 Sekunden und somit auch eine gelungene Vorbereitung für die Mehrkampfmeisterschaften des DTB.
Franziska Fuchs mit 800m-Sieg
Tobias Magin (M13) lief nach längerer Verletzungspause über 1000 Meter auf den zweiten Platz. Über die gleiche Distanz lief Philipp Lach (M8) auf Platz eins vor seinem Vereinskamerad Patrik Scholtissek. Ebenfalls Platz zwei für David Devel (M9). Alle vier liefen neue Bestleistung. Die zwei Stadionrunden bei den Mädchen W10 gewann Franziska Fuchs die sich riesig über diese Platzierung freute, da sie wegen Knieproblemen momentan nur laufen darf. Platz zwei und drei ging ebenfalls an die LG Weinstraße. Ronja Reiß wurde zweite und Meike Witschel dritte. In der Altersklasse untendrunter liefen Lara Hümke und Katy Dietrich die letzten 100 Meter Seite an Seite wohl mit dem Gedanken, dass bei eine goldene Medaille bekommen. Das Zielgericht entschied im Foto-Finish mit einer hundertstel zugunsten von Lara, Katy wurde zweite. Eine gemeinsame Medallie hatten beide zuvor in der 4x50 Meter Staffel zusammen mit Kira Schardt und Laura Pfaff in 33,33 Sekunden ersprintet mit. Bei den C-Schülerinnen starteten zwei Staffeln von denen die Besetzung Kim Huber, Ellen Meier, Julika Zwirtz und Leonie Naubereit in 32,22 Sekunden auf Platz zwei liefen. Ein Wechselfehler am dritten Wechsel kostete den Sieg und so mussten sich die vier mit zwei Zehntel Rückstand über Platz zwei freuen.
Ebenfalls Platz zwei für die Staffel der C-Schüler mit Christan Deck, Konstantin Oehl, Vasco Schardt und Nicolas Stein. Und auch die jüngeren D-Schüler wurden zweite. Gelaufen sind Leon Kolley, Philipp Lach, Patrik Scholtissek und David Devel.

Ergebnisliste: Mehrkampf, Einzel

von: C. Heilmann    Datum: 14.9.2008    Kategorie: Sport     ID: 318