LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Zwei Titel und Vizetitel  spike

Ludwigshafen, 1. März: Zahlreich vertreten war der LTV bei den Hallenmeisterschaften im Mehrkampf des Bezirks Vorderpfalz. Bei den Männern absolvierten Stefan und Christian Heilmann, bei der B-Jugend Rudi Schmunk den Fünfkampf. Bei den 60m lief Christian 7,66s und damit neue Bestzeit. Eine Hundertstel später kam Bruder Stefan ins Ziel. Für Rudi bedeutet 7,83s ebenfalls eine neue Bestleistung. Mit dem Weitsprung waren alle drei nicht wirklich glücklich und konzentrierten sich auf den Hochsprung bei dem Rudi mit 1,55m seine Bestleistung einstelle und Christian mit 1,63m eine neue aufstellte. Im Kugelstoßen musste Rudi sich mit dem neuen Stoßgewicht zurecht finden. Konnte das 5kg-Gerät aber auf ansprechende 8,92m befördern. Die 7,25kg schwere Kugel flog bei Christian etwas weiter. 9,09m sind neuer Hausrekord. Stefan, der aufgrund des Studiums etwas weniger trainieren kann, kam auf nicht ganz zufriedenstellende 9,88m. Im abschließenden 200m Lauf verbesserte Christian seine Bestzeit um sieben Zehntel auf 24,04s Stefan Heilmann lief in 24,22s über die Ziellinie, sodass in der Gesamtwertung 2859 Punkte für Stefan den dritten Platz bedeuten. Den vierten Platz belegte Christian mit 2789 Punkten. 310 Punkte mehr als im letzten Jahr! Mit 25,07s bei der Premiere über 200m belegte Rudi ganz knapp den 7. Platz (2478 Punkte). Fünf Punkte fehlten auf den 6. Platz.

Nina Zwirtz überrascht
Bei den A-Schülerinnen (W14) gingen vier Athletinnen vom LTV an den Start. Ganz knapp war es um das Siegerpodest beim Dreikampf. Hier lagen die ersten drei nur 11 Punkte auseinander. Mit vier Bestleistungen konnte sich Nina Zwirtz gegen 10 Konkurrentinnen behaupten. Mit weiten 8,56m im Kugelstoß startete sie sehr gut in den Dreikampf. Aber auch Alina Naubereit und Rabea Klink stellten mit 8,11m und 7,90m neue Bestleistungen auf. Lediglich Melina Schardt konnte ihre Weite aus dem letzten Jahr nicht steigern. Die 60m stellten für alle vier auch kein großes Problem dar. Beim vereinsinternen Vergleich hatte Rabea mit 8,68s die etwas bessere Zeit gegenüber Nina die 8,70s benötigte. Der Weitsprung war dagegen deutlich schwieriger. Zum erstenmal sprangen die vier ohne Zone, der Anlauf musste also genau passen. Mit Anlaufschwierigkeiten kämpfte nicht nur Alina, sodass am Ende für sie nur 4,55m zu Buche standen. Nina steigerte ihre Bestleistung auf 4,41m. Für Melina ging es dann noch mit dem Hochsprung weiter. Bei 1,18m war Schluss und sie konnte mit 1468 Punkten und einem guten 5. Platz die Heimreise antreten. Die Dreikämpferinnen lagen alle dich beisammen:  Alina kam mit 1332 Punkten auf Platz fünf, Rabea mit 1336 Punkten auf Platz vier und Nina mit 1378 Punkten überraschend auf den ersten Platz!

Bei den A-Schülern (M14) belegte Moritz Knörringer mit 1064Punkten den sechsten Platz. Tobais Magin kam mit 1037 Punkten knapp dahinter auf Rang sieben.

Eine weitere Podestplatzierung erreichte Leonie Naubereit in der W12. Knapp geschlagen wurde sie Dritte mit 1152 Punkten. Mit 8,92 s lief Sprinterin Celine Reichert fast so schnell wie vor zwei Wochen bei den Pfalzmeisterschaften und belegte den vierten Platz mit 1146 Punkten. Dietrich Dominic wurde mit 812 Punkten neunter.
Doppelsieg bei der W10
Das die Nachwuchsarbeit des LTV's Früchte trägt wurde bei der W10 wieder einmal bestätigt. Fünf LTV'lerinnen waren hier vertreten und konnten sich sehr gut platzieren. Ganz vorne mit dabei waren Lara Hümke und Laura Pfaff. Mit sehr weiten 4,14m (Bestleistung)  startete Laura optimal in den Dreikampf. Freundin Lara war über ihre 3,80m etwas enttäuscht. Sie konnte aber im 50m Lauf viele Punkte gut machen. Mit schnellem 7,90s konnte sie ihren Abstand auf Laura auf drei Punkte verringern, die mit 8,22s eine neue Bestzeit lief. Nun musste das Kugelstoßen die Entscheidung bringen. Hier betraten alle W10 Neuland. Doch Laura meisterte die Aufgabe hervorragend und stieß gleich im ersten Versuch 6,88m. Lara konnte im zweiten Versuch den Abstand etwas verkürzen. Doch auch gute 6,58m reichten diesesmal leider nicht für den Sieg. So gewann Laura mit 1157 Punkten vor Lara mit 1140 Punkten.
Katy Diertich hatte sich mit dem Kugelstoßen noch nicht so ganz anfreunden können, sie stoß die 2kg schwere Kugel auf  4,96m.  Bestweite mit 3,25m im Weitsprung ergaben 905 Punkte und Platz fünf.  Ellen Grewenig und Anna Uhlemann belegten jeweils mit vier Bestleistungen Platz 8 und 10 (757 bzw. 737 Punkte).
Auch die ein Jahr ältere Julika Zwirtz stellte vier neue Bestleistungen auf und belegte in der Altersklasse W11 den fünften Platz (932 Punkte).
Der hochgestartete Patrik Scholtissek belegte bei den Schülern M10 mit 700 Punkten den zweiten Platz. Auch er steigerte sich in allen drei Disziplinen deutlich. Den Wettkampf begonnen hatte er mit ordentlichen 5,11m im Kugelstoß. Für die 50m brauchte der noch Achtjährige nur 9,43s und sprang 2,93m weit.
Bruder Leon erkämpfte sich in der Klasse M11 den 10. Platz mit 759 Punkten. Er knackte beim Weitsprung zum ersten mal die  drei Metermarke und sprang 3,10m.

Alle Ergebnisse gibt es auf der Website des LV-Pfalz.

von: C. Heilmann    Datum: 1.3.2009    Kategorie: Sport     ID: 354