LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Erfolgreiches LTV-Team beim 15. Hallenpokal  spike

Ludwigshafen, 22. März: Zum Ende der Hallensaison fanden über zweihundert Nachwuchssportler den Weg in die Leichtathletikhalle in Ludwigshafen, mit dabei waren auch 31 LTV'ler.

In der Altersklasse W14 erkämpfte sich Alina Naubereit  mit 1276 Punkten den Sieg. Alina zeigte sich zwar glücklich über die Platzierung, war aber mit den Einzelleistungen nicht wirklich zufrieden. Dicht dahinter auf Platz zwei landete Alena Kiechle mit 1241 Punkten, die bei ihrem ersten Wettkampf in diesem Jahr gleich drei Bestleistungen erzielen konnte. Sie sprang 4,22m weit und stieß die Kugel auf 7,78m. Ähnlich wie Alina lieferte Melina Schardt einen eher durchschnittlichen Wettkampf ohne neue Bestleistungen wurde aber Vierte. Sophie Triem belegte den siebten Platz.
Der zweite Sieg ging an Marcel Werner, der im Weitsprung mit 4,62m eine neue Bestweite sprang. Nach einem verpatzten Kugelstoßwettbewerb standen 1108 Punkte auf der Urkunde des zwölfjährigen Wachenheimers. Für Andreas Kolleth (M13) verlief der Wettkampf ähnlich. Auch er konnte seine Weitsprungbestleistung auf 4,46m steigern blieb aber im Kugelstoßen, trotzt deutlichem Abstand zur Konkurrenz, hinter seinen Möglichkeiten zurück und musste sich so mit 1246 Punkten mit einem ausgezeichneten zweiten Platz begnügen.
Eine weitere Podest Platzierung am Morgen erreichte Leonie Naubereit in der Klasse W12. Sie setzte sich gegen 22 Gegnerinnen durch. Sehr erfreulich die Weite im Kugelstoßen: 7,58m - neue Bestleistung. 1213 Punkte und den dritten Platz war das Endergebnis. Die elfjährigen Saskia Lach und Meike Witschel belegten beide mit 862 Punkten und mehreren Bestleistungen den achten Rang in der W11.
Leon Scholtissek (M11) belegte den zehnten Platz. Ein paar Plätze weiter vorne landeten Tobias Magin und Moritz Knöringer. Tobias  verbesserte seine Sprintzeit deutlich gegenüber dem Vorjahr, jedoch haderten beide mit dem Weitsprung, sodass das Ergebnis Rang sechs und sieben mit 1009 und 1005 Punkten lautete.

Zehnjährige schnellste Sprinterin
Mittags kamen die Jüngeren zum Zuge.  Die Riegen waren hier überall deutlich größer als am morgen. Unbeeindruckt von den großen Gruppen zeigte sich das Lara-Laura-Duo. Auch heute konnten beide wieder nebeneinander auf den Treppchen stehen. Nur in vertauschter Reihenfolge. Lara begann den Wettkampf mit einer starken Volballweite: 12,38m. Laura die bessere Kugelstoßerin kam mit dem ungewohnten Wettkampfgerät weniger gut zurecht warf aber immernoch gute 10,40m. Im Weitsprung scheiterten beide an den vier Metern und begnügten sich mit 3,82m und 3,79m. Den abschließenden 50m-Sprint gewann Lara sehr deutlich mit 7,4s. Keine andere Athletin des Sonntages war schneller als die junge Friedelsheimerin. Auch von den LTV-Jungs war keiner schneller. Platz eins mit 1156 Punkten für Lara und Platz zwei mit 1030 Punkten für Laura, die ihrer Freundin diesen Sieg gönnte. Weitere fünf LTV'lerinnen starteten in der Klasse W10. Alle konnten ihre Sprintzeiten verbessern und machten gute Fortschritte im Vollballwurf. Katy Dietrich belegte den achten Platz mit 900 Punkten, Annika Förster mit 823 Punkten Platz 13. Platz 15 ging an Noura Durst mit 816 Punkten. Siebzehnte wurde Ellen Grewenig mit 768 Punkten. Mit einen Punkt weniger kam Anna Uhlemann auf den achtzehnten Platz.

Susanne und Luna 50mDie sieben Jahre alte Isabelle Roczanszki belegte mit vier neuen Bestleistungen den zweiten Platz mit 645 Punkten, beste Leistung der Weitsprung mit 2,51m. Einen weiteren zweiten Platz gab es für Jan-Philipp Werthmann, der im Vollballwurf mit 10,01m die Konkurrenz dominierte. 744 Punkte gab es für ihn. Ebenfalls bei der M8 startete Jannik Fuchs und belegte mit neuer Weitsprung- und Vollballbestweite den sechsten Platz mit 592 Punkten. Bei der M7 belegte Thorben Förster den achten Rang. Über den vierten Platz mit 938 Punkten freute sich David Devel (M10), ebenfalls mit Bestweite im Weitsprung und Vollball. Mit vier Bestleistungen erkämpfte sich Philipp Lach einen ordentlichen sechsten Platz bei der M9. Vereinskameraden  Patrik Scholtissek und und Leon Kolley belegten die Plätze 12 und 16. Auch einen zwölften Platz gab es für Kira Schardt  bei der W9. Die achtjährigen Mädchen: Susanne Kunz, Clara Witschel und Luna-Marie Frank belegten mit tollen Sprintbestleistungen die Ränge: sechs, acht und zehn.

Ergebnisliste

von: C. Heilmann    Datum: 23.3.2009    Kategorie: Sport     ID: 358