LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Erfolgreicher Saisoneinstieg für die Sprinter  spike

Worms, 1. Mai: Zehn LTV’ler folgten der Einladung der TG Worms zu einem Dreikampf einer anderen Art. Dreimal Sprint stand auf dem Zeitplan. Die B und C Schüler/innen traten über 30m fliegend, 30m aus dem Startblock und 60m aus dem Startblock gegeneinander an. Für die 30m fliegend durfte man 20m Anlauf nehmen um auf Maximalgeschwindigkeit zu kommen. Dann passierte man eine Lichtschranke, die die Zeitmessung startete und nach 30m stoppte eine weitere Lichtschranke die Zeit.

Katy Dietrich sprintete die 30m in 4,37s und war somit zweitschnellste der W11. Den 30m Sprint aus dem Tiefstart gewann die Wachenheimerin in 5,36s ebenso wie den abschließenden 60m Lauf in 9,60s. In der Punktewertung reichten die sehr guten Leistungen aber leider nur für den zweiten Platz. Nicht ganz so schnell unterwegs war Franziska Fuchs, die den Wettkampf mit einer Schnapszahl begann: 4,44s benötigte sie für die 30m fliegend. Am Ende belegte sie in der Gesamtwertung den achten Rang. Beide Athletinnen hatten Glück, denn sie waren vor dem großen Platzregen mit ihrem Wettkampf fertig. Wegen des schlechten Wetters musste der Wettkampf während den 60m Läufen um ca. eine halbe Stunde unterbrochen werden.

Jüngster Starter war Leon Kolley der bei der M10 den siebten Platz belegte. Dominic Dietrich sprintete gegen einen deutlich schnelleren Konkurrenten jedoch steigerte er seine Bestzeit aus dem Trainingslager bei den 30m fliegend auf 4,23s und die 60m-Bestmarke auf 9,59s. Am sprang ein zweiter Platz der Altersklasse M13 heraus.
Für die A-Schüler/innen und aufwärts wurde der Dreikampf etwas verändert. Anstatt 30m aus dem Startblock wurden 150m gesprintet. Mit dreimal Bestleistung und dem dritten Platz fuhr Andreas Kolleth (M14) nach Hause. Höhepunkt für ihn sicherlich die ungewohnten 150m bei denen er nach 21,42s als drittes das Ziel erreichte. Auch für Tobias Magin und Moritz Knörringer war diese Strecke Neuland. War Moritz noch über die 60m schneller so hatte Tobias die bessere Sprintausdauer und setzte sich hier eher als Mittelstreckenläufer in 20,39s durch. Am Ende belegten sie Rang zwei und drei (Beide M15). Mit Rabea Klink war eine weitere Schülerin am Start. Hoffnungsvoll mit nur ganz wenig Abstand zu Konkurrenz begann sie die 30m fliegend. Jedoch über die 60m und 150m wurde der Rückstand immer größer. Mit guten 21,15s beendete sie den Wettkampf als vierte ihres Laufes und auch als Gesamtvierte.

Glück bei dem schlechten Wetter hatte Schüler- und Jugendtrainer Christian Heilmann. Nach den 30m fliegend in 3,30s lag er auf dem dritten Rang. Aufgrund des Starken Regen beendete Favorit Stefan Estelmann vorzeitig den Dreikampf. Den abschließenden 150m Lauf gewann er deutlich in 17,85s vor seinem Bruder Stefan in 18,15s. Am Ende stand er als glücklicher Sieger fest. Stefan Heilmann belegte den dritten Platz.

Zur Ergebnisliste, Bilder

von: C. Heilmann    Datum: 3.5.2010    Kategorie: Sport     ID: 444