LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  4x100m Staffel wird Vizemeister  spike

Kaiserslautern, 29. Mai: Für die beste Platzierung des Tages sorgten die vier  B-Jugendlichen Alex Storck, Tillmann Hofrichter (TSG Deidesheim)  Mike Wolf und Rudi Schmunk in der 4x100m Staffel. Sie liefen in der genannten Reihenfolge in 46,28s zum Vizepfalzmeistertitel. Nach dem ersten Wechsel lag Tillmann noch gleich auf mit dem Führenden aus Eisenberg, jedoch vergab das Quartett beim zweiten Wechsel alle Chancen auf den Titel.
Startläufer Alex konnte davor noch mit einer neuen Bestzeit über die 100m in das Finale einziehen. Dort konnte er die 11,66s aus dem Vorlauf jedoch nicht mehr toppen und wurde Achter. Mike Wolf lief im Vorlauf 12,57s etwas unter seinen Erwartungen. Im Diskuswurf behielt Mike die Nerven und konnte nach zwei ungültigen Würfen den letzten mit 24m abschließen. Trotz neuer Bestleistung reichte es nicht für den Endkampf und so war hier für den sechzehnjährigen Schluss. Auch Rudi kam mit der Anlage nicht richtig klar und konnte sich nicht richtig orientieren. So flogen die Disken ganz ungewohnt oft aus dem Sektor oder ins Netz. Am Ende reichte es nur für den siebten Platz. Etwas besser erging es ihm beim Speerwurf hier startete er bei der A-Jugend und musste demnach mit dem 800gr schweren Speer werfen. Mit  38,66m und der dritte Platz war er am Ende zufrieden.
Einen weiteren dritten Platz im Speerwurf gab es für Alina Naubereit (W15). Ganz knapp mit 29,53m verpasste sie den zweiten Platz und die psychologisch wichtige 30m Marke. Die übertraf Andreas Kolleth (M14) erst im zweiten Versuch und beendete seinen ersten Wettkampf mit dem 600gr schweren Gerät mit weiten 34,77m und dem vierten Platz.

Da die 1000m der Schüler A beim Teil 1 der Pfalzmeisterschaften auf dem Programm standen versuchte Tobias Magin sein Glück im 300m Sprint. Als zweiter seines Laufes wurde er in 42,23s Gesamtfünfter. Auch Nina Zwirtz absolvierte diese ungewöhnlich lange Sprintstrecke zum ersten Mal und wurde in 45,36s Siebte. Im Weitsprung hatte die fünfzehnjährige mit starkem Wind zu kämpfen weißt am Ende jedoch sechs gültige Sprünge auf. Der beste Sprung 4,58m gelang ihr bei etwas Gegenwind. Sie belegte damit den fünften Platz.

Trainer Christian Heilmann konnte eine Woche nach dem Zehnkampf seine Hürdenbestzeit auf schnelle 16,39s steigern und wurde damit dritter in der Männerklasse. Bruder Stefan wurde nach einem Fehlstart im 200m Lauf disqualifiziert.

von: C. Heilmann    Datum: 29.5.2010    Kategorie: Sport     ID: 456