LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Vizetitel im Speerwurf bei Rheinland Pfalz Meisterschaften  spike

Bad Bergzabern, 12./13. Juni: Am ersten Tag der Rheinland Pfalz Meisterschaften schaffte es die 4x100m Staffel der LG Weinstraße in der Besetzung Sebastian Groß(TSG), Mike Wolf, Alexander Storck und Tillmann Hofrichter(TSG) auf einen sehr guten dritten Platz und durfte sich am Ende hinter Eisenberg und Mainz auf das Podest stellen.
Sollte die Teilnahme in der höheren Altersklasse für die drei B-Jugendlichen nur eine Generalprobe für die nächste Woche anstehenden RLP-Meisterschaften der B-Jugend sein, war die Freude am Schluss um so größer. Der einzige A-Jugendliche(Sebastian) konnte mit einem starken Start das Holz sicher an Mike übergeben, der auf der langen Gerade etwas mit dem Gegenwind zukämpfen hatte. Beim zweiten Wechsel verschenkte die Staffel dann wehrtvolle Zeit, konnte aber noch regelgerecht wechseln. Alex lief dann auf den 3. Platz vor und wechselte sicher auf Tillmann, der den Vorsprung noch leicht ausbauen konnte.
Bei den Schülern M15 startete Tobias Magin über die 1000m. Nach einwenig Rangelei auf den ersten Metern konnte Tobias dem schnellen Anfangstempo der Spitzengruppe nicht mehr folgen und musste abreißen lassen. Die angepeilte drei Minuten Marke verfehlte er knapp, stellte aber 3:02;23 eine neue Bestleistung auf und wurde Achter.

Am zweiten Tag zeigte Alina Naubereit ihr Können im Wurfbereich. Gleich mit 33,83m Bestleistung begann sie den Wettberweb. Motiviert von dem guten Start warf die Friedelsheimerin den 600gr schweren Speer im zweiten Versuch weite 36,22m. Dies bedeutete zwischenzeitlich die Führung im zehnköpfigen Starterfeld der W15. Doch leider konnte Alina die top Weite nicht mehr steigern und musste sich gegen 37,12m der Konkurenz geschlagen geben. Die frischgebackene Speerwurf-Vizemeisterin ging anschließend noch im Diskuswurf an den Start. Mit 24,56m schrammte sie hier knapp mit Bestleistung an einer Podestplatzierung vorbei und wurde Vierte. Angesichts der Tatsache erst seit Mai Diskus zu werfen eine sehr gute Leistung.
Ganz nebenbei verbesserte die noch Vierzehnjährige den Speerwurfvereinsrekord von Vorbild Petra Meier um zwei Meter.

von: S. Heilmann    Datum: 13.6.2010    Kategorie: Sport     ID: 462