LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Trio bei Pfalzblockmeisterschaften  spike

Pirmasens, 20. Juni: Drei LTV'ler traten bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf in Pirmasens an.
Bei vielleicht etwas zu kalten Temperaturen lieferten Leon Scholtissek M12, Leonie Naubereit W13 und Tobias Magin M15 jeder einen guten Blockwettkampf Lauf. Als Eerste begann Leonie mit dem 60m Hürdenlauf. Souverän überquerte sie die sechs Hindernisse in 11,02s. Im darauf folgenden Weitsprung zeigte sie gleich im ersten Versuch mit 4,47m einen guten Sprung. Über die 75m steigerte sie ihre Bestzeit auf 10,89s. Auch den Schlagballwurf entschied sie gleich mit dem ersten Versuch für sich. Keine Konkurrentin konnte ihre neue Bestmarke von ausgezeichneten 54m knacken. Zufrieden mit der Leistung ging es dann in die abschließenden 800m. Etwas zu schnell begann die dreizehnjährige das Rennen und musste dem in der Schlussrunde Tribut zollen und verpasste eine Zeit unter drei Minuten nur knapp. 3:02,12min bedeuteten jedoch trotzdem eine neue Bestleistung. Mit 2390 Punkten erreichte Leonie den dritten Platz und das nur 20 Punkte hinter der zweitplatzierten. Insgesamt aber zeigte sie sich zufrieden über ihren ersten Blockwettkampf.

Leon, der zwei Wochen zuvor bei den Bezirksmeisterschaften sich zum ersten Mal der Herausforderung stellte versuchte es am Sonntag erneut. Etwas langsamer als in Haßloch überquerte er die Hürden und kam nach 14,86s ins Ziel. Auch der Weitsprung verlief nicht so ganz nach seinen Wünschen und so verbuchte er lediglich 3,31m. Über die 75m jedoch steigerte er sich enorm und hat nun eine Bestleistung von 12,31s stehen. Unter Sachkundiger Anleitung verbesserte er auch kurz darauf seine Wurfweite auf 18,0m. Enttäuschen verlief der 1000m Lauf. In 3:49min blieb er deutlich unter seinen Möglichkeiten. Mit dem Endresultat von 1338 Punkte und der achte Rang war der junge Wachenheimer auf der Heimfahrt dann doch zufrieden, da sein Motto lautet: "Dabei sein ist alles!"

Als dritter im Bunde begann Tobias mit dem Weitsprung. Nach einem vielversprechenden ersten Versuch: 4,78m konnte er sich aber nicht mehr steigern. Und musste seinen ersten Fünf-Meter-Sprung "verschieben". Noch mehr Potential aber hat der Dürkheimer im Hürdenlauf hier verbesserte er erneut seine Bestzeit über 80m auf 13,66s. Im ungeliebten Ballwurf konnte er sich ebenfalls auf 38,0m steigern und war darüber hoch erfreut auch wenn zu den 40m noch etwas Abstand war. Nicht ganz zufrieden hingegen war Tobias mit der 100m Zeit 13,56s. Für den Ältesten ging es zum Abschluss über 2000m um die Platzierungen auf dem Podest. Etwas schneller als die Zeitvorgabe begann er das Rennen jedoch teilte er sich seine Kräfte gut ein und erreichte nach fünf Runden in 6:57,59min das Ziel. Damit steigerte er seine Punktzahl von Haßloch um einige Zähler und wurde mit dem dritten Platz mit 2233 Punkten belohnt.

von: C. Heilmann    Datum: 20.6.2010    Kategorie: Sport     ID: 464