LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Alexander Stock immer schneller!  spike

Landau, 21. Mai: Zum ersten Teil der Pfalzmeisterschaften lud der ASV Landau ein. Mit nur einem Vizetitel aber vielen sehr guten Leistungen reiste der LTV am Nachmittag ab. Nachdem Christian Heilmann vergangene Woche die Stadionrunde gewinnen konnte versuchte er dies über 400 Meter Hürden erneut. Doch leide fand Christian nach dem Start nicht in den richtigen Rhythmus und wurde mit 62,37 Sekunden Vizemeister. Zufrieden mit der Platzierung aber total unzufrieden über die Zeit. Ähnlich erging es Rabea Klink über die 100m Hürden die dort sechste wurde.

Deutlich zufriedener die A-Jugendlichen mit ihren Leistungen: Alexander Stork und Tillmann Hofrichter gingen über 200 Meter auf Bestzeitjagt. Beide kamen erfreulicherweise in den schnelleren Lauf und Tillmann konnte nach starkem Anfang auf eine hundertstel Sekunde an seine Bestmarke heran laufen. Alex schaffte es, trotz verhaltenem Start, seine Bestleistung zu verbessern auf sensationelle 22,73 Sekunden. Damit wurde er sehr guter Vierter und konnte somit den 14 Jahre alten Vereinsrekord von Semir Kamhawi unterbieten. Gleichzeitig erfüllte Alex hiermit die Norm für die Süddeutschen Meisterschaften, die er um 0,37 Sekunden unterbot.

Rudolf Schmunk konnte ebenfalls einen neuen Rekord aufstellen. Im Speerwurf warf er das 800 Gramm schwere Gerät so weit wie noch nie. Zweimal landete der Speer hinter der 44-Meter-Marke und auch in den anderen Würfen zeigte Rudi gute Weiten. Dies bedeutete Platz vier. (Bei der Männerkonkurrenz, da die A-Jugend erst beim Teil 2 Speer wirft.) Beim Kugelstoßen konnte Rudi lediglich einen sehr guten Stoß mit 11,20 Meter erzielen. Mit dieser Bestleistung wurde Rudi Sechster.

Erstmals standen für Tobias Magin die 800m auf dem Wettkampfplan. Elf Jugendliche gingen über die zwei Stadionrunden ins Rennen und Tobias ging das Rennen nach Vorgabe seines Trainers  Stefan gut an, konnte aber nach einer Durchgangszeit von 63 Sekunden das hohe Tempo in der zweiten Runde nicht mehr mitgehen und lief so in mit einer Lücke zur Spitzengruppe seine zweite Runde. Nach 2:14,98 Minuten blieb die Uhr für Tobias stehen und er konnte sich mit der Zeit und dem guten siebten Platz zufrieden geben.
Für Mike Wolf hieß es heute weitere Wettkampferfahrungen im Speerwurf zu sammeln und er konnte nach einem ungültigem ersten Versuch 3-mal die 30-Meter-Marke knacken und seine Bestleistung sogar auf 35,58 Meter verbessern.

von: C. Heilmann    Datum: 21.5.2011    Kategorie: Sport     ID: 538