LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Mehrkämpfer meistern Hürden souverän  spike

Haßloch, 29. Mai: Bei hochsommerlichen Temperaturen traten 16 Schüler des LTVs bei den Bezirksmeisterschaften Vorderpfalz im Mehrkampf an. Im Blockmehrkampf, ein Fünfkampf bestehend aus Sprint, Hürden und Weitsprung sowie einer Kombination zweier weiteren Disziplinen konnten Lara Hümke und David Devel jeweils einen Sieg verbuchen. Lara (W12) startete im Block Sprint/Sprung der zusätzlich noch Ballwurf und Hochsprung enthält. Mit weiten 48 Metern im Schlagballwurf eröffnete Lara ihren Fünfkampf. Gleich darauf folgte der 60m Hürdenlauf, den sie mit 10,49s in neuer Bestzeit souverän meisterte. Der 75m Sprint in 10,27 Sekunden ergab genau 500 Punkte. Deutlich steigern konnte die junge Friedelsheimerin ihre Leistung im Hochsprung. Hier übersprang sie im dritten Versuch erfolgreich zum ersten mal 1,40 Meter. Zum Abschluss war sie mit 4,51 Meter im Weitsprung nicht ganz zufrieden. In der Gesamtabrechnung standen ausgezeichnete 2529 Punkte und die Goldmedaille zu Buche.

Ein paar weniger Punkte ergab der Wettkampf von David, der zum ersten Mal die Hürden absolviert und Diskus warf. Die 60m Hürdendistanz in 12,18 Sekunden stellten für den zwölfjährigen keine Probleme da, auch im Kugelstoßen konnte er seine Bestweite auf 6,55 Meter steigern. Mit 1628 Punkten gewann er damit den Block Wurf. Der Herausforderung im Block Lauf stellten sich Meike Witschel und Dominic Dietrich auch für sie galt die Devise im ersten Hürdenrennen sturzfrei ins Ziel zu kommen. Meike startete mit einer Erkältung als Handicap und blieb deswegen auch immer knapp unter ihrer Bestleistung. Nach den abschließenden 800 Metern in schnellen 2:46,59 Minuten konnte die dreizehnjährige sich mit 1912 erreichten Punkten über den dritten Rang freuen. Dominic der zum ersten Mal in der M14 startete und somit 100 Meter sprinten musste, auch im Weitsprung zum Ersten Mal ohne Zone sprang und die 80 Meter Hürdendistanz absolvieren musste, meisterte die Aufgaben souverän und sammelte mit 15,08 Sekunden im Hürdenlauf die meisten Punkte. Dahinter folgte der 2000 Meter Lauf in guten 8:10,92 Minuten. In der Summe erbrachte Dominic 1800 Punkte und wurde Vizemeister.

- Dreikämpfer mit guten Leistungen -

Die eifrigste Punktesammlerin im Dreikampf war Saskia Woidy, die mit 1295 Punkten die Entscheidung der W10 gewann. Am meisten steigerte sich Saskia im Ballwurf. Um acht Meter auf 36 Meter verbesserte sie ihre Bestleistung. Und mit weiten 3,92 Metern im Weitsprung war die Bestleistung in der Gesamtwertung in trockenen Tüchern. Ebenfalls in der Klasse W10 startete Marie Rau, die ihren zweiten Wettkampf absolvierte und damit den elften Platz belegte. Auf den 19. Rang kann Clara Witschel und 25. Wurde Luna Marie Frank, die im Sprint knapp über ihre Bestleistung blieb. Zusammen mit Yasmin Karasu, die mit 1135 Punkten, unter anderem mit schnellen 7,95 Sekunden im Sprint, den vierten Rang belegte wurden die Schülerinnen C Dritter in der Mannschaftswertung mit 4910 Punkten.

Einen weiteren Bezirkstitel gab es für Katy Dietrich, die seit langem wieder einen Dreikampf bestritt. Und dies auch gleich mit großem Erfolg. Im Weitsprung kam sie der Vier-Meter-Marke mit 3,95m sehr nahe konnte sie aber nicht überwinden. Ebenfalls Bestleistung erzielte sie im Schlagballwurf mit 35 Metern. Ihren  persönlichen Dreikampfrekord steigerte sie damit um 64 Punkte auf 1242 Punkte. Auch Ellen Grewenig startete in der Klasse W12 und überzeugte vor allem mit einer  Bestleistung im Sprint in 12,35 Sekunden über 75 Meter. Jedoch fehlt in der Ergebnisliste der Ballwurf, den sie mit ca. 24 Metern auf jeden Fall absolvierte. (Die Platzierung wird nachgereicht)

Eine Klasse obendrüber belegten Franziska Fuchs und Julika Zwirtz die Plätze neun und elf. Bei den C-Schülern gingen Leon Kolley  und Patrik Scholtissek (beide M11)an den Start.  Patrik der mit einer Knieproblemen zu kämpfen hatte wurde Elfter  und Leon Vierzehnter. Leon konnte seine Weitsprungbestleistung um einen Zentimeter auf 3,09 Meter verbessern. Die Jüngsten, Isabelle Roczanski und Julia Föllinger konnten sich in allen Disziplinen deutlich verbessern. Die meisten Punkte ergaben für die neunjährige Isabelle super 3,42 Meter im Weitsprung. Julia verdoppelte sogar ihre Ballweite von neun auf 18 Meter. Zusammengerechnet wurde Isabelle mit 925 Punkten Fünfte. Julia belegte mit 741 Punkten den 12. Rang von 24 Teilnehmerinnen.

von: C. Heilmann    Datum: 30.5.2011    Kategorie: Sport     ID: 541