LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Sieben LTV-Starter erlaufen zwei Siege und zwei zweite Plätze bei Eisenberger Flugnacht  spike

Eisenberg, 2. September – Bei der stimmungsvollen Flugnacht begaben sich Freitagabend sieben LTVler an den Start über 800m bzw. 1000m. Mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen schnitt das LTV-Team wiederum sehr gut ab und genoss nach „getaner Arbeit“ das Programm, das Weit- und Hochspringer, Top-Stabhochspringer, Fallschirmspringer und nicht zuletzt Pyrotechniker mit einem großen Feuerwerk boten.
 
Lara Hümke, die seit dem Trainingslager in Annweiler Spaß an der Mittelstrecke gefunden hat, lief im Feld W12/13 ein gutes Rennen und trumpfte auf der Zielgeraden mit ihren Sprinterqualitäten auf. Der Begeisterung über die Fabelzeit von 2:32,42 Minuten, die die Ergebnislisten ausweisen, folgte Staunen und Skepsis – und die Erkenntnis, dass die Zeit nicht stimmen kann, was aber die Freude über ihren Sieg der W12 nicht trübte.
Der zweite Sieg gelang Leon Scholtissek (M13) über die 1000m-Strecke. Nach der Bestzeit der Vorwoche bei den Pfalzmeisterschaften konnte er seine Leistung in einem gut eingeteilten Rennen wiederum steigern auf 3:18,32 Minuten, die den souveränen Sieg bedeuteten. Im selben Lauf lief Dominic Dietrich auf den vierten Platz bei den 14-Jährigen.
Clara Witschel und Luna-Marie Frank machten sich bei den Zehnjährigen, im größten Starterfeld des Abends, auf die zwei Stadionrunden. Clara lief in 3:06,24 Minuten mit neuer Bestzeit zum zweiten Platz, Luna belegte Rang 5.
Jannik Fuchs und Leon Kolley traten in der M10 und M11 an. Leon lief bereits in der ersten Runde durch einen offenen Schnürsenkel gehandicapt, brachte das Rennen aber noch ins Ziel und wurde Vierter. Für Jannik blieb die Uhr nach einem guten Lauf nach 1000m bei 3:55,83 Minuten stehen, und er wurde Zweiter. 

von: I. Scholtissek    Datum: 3.9.2011    Kategorie: Sport     ID: 572