LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Zusatzquali DTB in Sulzfeld - 17 Bestleistungen und vier Quali-Normen  spike

Sulzfeld 28. Juli: Für fünf Athleten des LTV Bad Dürkheim hieß es am Samstag nach der Olympiaeröffnungsfeier nicht ausschlafen sondern selbst anzutreten. Nach dem Bad Dürkheim im letzten Jahr die zusätzliche Mehrkampfqualiveranstaltung des DTBs ausrichtete, ging es diesmal etwas weiter weg, ins Badischen Sulzfeld. Nach der hochsommerlichen Hitze in der vergangenen Woche mussten die Mehrkämpfer am Wettkampftag mit kühleren 25°C und leichtem Nieselregen fertig werden. Seine ersten Wettkampferfahrungen im Stadion konnte Patrick Meissner, der den Wettkampf „einfach mal mit machen“ wollte, sammeln. Er startete bestens betreut mit Trainer Christian Heilmann in der Riege der Männer. Als erste Disziplin ging es zum Schleuderball werfen. Sowohl Patrick als auch Christian fanden gut in den Wettkampf und konnten jeweils eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. In Anschluss ging es auf die 100m Strecke, die Christian knapp vor Patrick beenden konnte. Patrick lief in 12,70 sec zu einer weiteren Bestleistung. Im anschließenden Weitsprung hieß es nach drei Versuchen 5,47m für Christian und sehr gute 5,86m für Patrick. Damit konnte er sich gegen seinen Trainer behaupten und ging somit mit viel Selbstvertrauen ins folgende Kugelstoßen. Hier war es allerding wieder Christian, der sich mit einer guten Serie weiter wichtige Punkte für die Quali-Norm sicherte. Auch Patrick erreichte mit dem 7,26kg schweren Gerät eine neue Bestleistung von 8,83m. In der Zwischenrechnung war es dann allerdings sehr knapp. Der vormittags als Kampfrichter eingesetzte Trainer Stefan Heilmann berechnete die noch fehlenden Punkte auf eine sehr schnelle Endzeit für die abschließenden 2000m. Für Christian war es deutlich entspannter, aber auch er wollte eine gute Zeit laufen, so dass er Patrik auf die ersten Meter brachte. Nach einer schnellen Start Runde konnte Patrick das geforderte Tempo gut halten und teilte sich sein Lauf sehr gut ein. Mit 6:53,4 min kam er anschließend als erster ins Ziel allerdings drei Sekunden über der benötigten Zeit. Also hieß es abwarten, bis die Ergebnisse erschienen.

Ebenfalls nutzten Saskia Knoth, Alex Storck und Tobi Magin die zusätzliche Qualiveranstaltung um sich für die deutschen Meisterschaften in diesem und im nächsten Jahr zu qualifizieren. Einen guten Tag erwischte Saskia, die im Kugelstoßen allerdings nicht ganz an ihre Bestleistung aus dem vergangenen Jahr ankommen konnte. Mit dem 1kg schweren Schleuderball konnte sie sich um über sieben Meter auf gute 35,25 Meter steigern und auch im Weitsprung war sie mit 4,50 Metern zufrieden. Ebenfalls zufrieden konnte Alex im Weitsprung sein. Mit 5,65 Metern sprang er so weit wie noch nie auch die 100m Zeit waren mit 11,36sec sehr ordentlich. Im Kugelstoßen und Schleuderball kam Alex nicht ganz an seine Bestleistung, die konnte Tobi im Schleuderball aber um drei Meter verbessern. Ebenfalls im Kugelstoßen und Weitsprung konnte der, am Tag zuvor aus dem Englandurlaub zurückgekommen war, seine Bestleistung steigern. Zum ersten Mal konnte er die magische fünf Meter Marke knacken und sprang gute 5,17 Meter weit.

Die abschließende Mittelstrecke war dann für Alex fast nur noch Zusatz, wohingegen Tobi und Saskia noch eine gute Zeit brauchten. Saskia legte mit 3:54,0 Minuten vor und sicherte sich nach einem gut eingeteilten Rennen die Quali-Norm. Für Tobi ging es etwas schneller los, Alex führte ihn die ersten 500m gut ins Rennen, jedoch konnte Tobi das Tempo nicht halten und musste zur Spitze abreisen lassen. Ein paar Sekunden fehlten am Ende für die zu erreichende Punktzahl. Knapp war es auch bei den Männern, hier konnte sich Patrick schließlich mit einem hauchdünnen Polster stolzer Besitzer der Quali-Norm nennen.

 

von: S. Heilmann    Datum: 1.8.2012    Kategorie: Sport     ID: 669