LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Bestleistungen purzeln reihenweise  spike

Dannstadt, 9. September: Bei tollem spätsommerlichen Wetter gingen zahlreiche LTV-Schüler statt auf den Wurstmarkt nach Dannstadt um sich im Dreikampf gegeneinander zu messen. Die älteste Dreikämpferin Saskia Woidy  (W11) war auch gleichzeitig die erfolgreichste. Mit drei Disziplinsiegen sicherte sie sich mit 1429 sehr deutlich den ersten Platz. Herausragend dabei die 4,63 Meter im Weitsprung, hatte die Meckenheimerin am Wochenende zuvor noch einen Salto Nullo hingelegt, überbot sie damit den erst zwei Jahre alten Vereinsrekord der Altersklasse um dreizehn Zentimeter. Schnelle 7,4 Sekunden im Sprint und weite 39 Meter im Schlagballwurf rundeten das hervorragende Ergebnis ab.

Auch Nina Flatau (W8) absolvierte einen prima Wettkampf. Im Sprint unterbot sie ihre Bestleistung um zwei Zehntel und lief nach 8,4 Sekunden ins Ziel. Auch im Weitsprung sprang keine weiter als Nina und somit hatte sie für den ungeliebten Wurf ein kleines Punktepolster. Mit Bestleistung im Wurf konnte sie den Dreikampf mit einem Punkt Vorsprung knapp gewinnen. Auf Rang vier kämpfte sich Franziska Koch mit gleich drei neuen Bestleistungen. Im Weitsprung fehlte nicht mehr viel für den ersten Drei-Meter-Sprung. Ebenfalls an dieser Marke arbeitete Casia Boettger, die vor allem im Sprint fast eine Sekunde schneller lief als noch vor einem halben Jahr. Mit dreineuen Bestleistungen wurde die Achtjährige Achte und freute sich besonders über ihre Wurfleistung, da sie nun auch endlich das Sportabzeichen geschafft hatte. Bei den gleichaltrigen Jungs belegt Max Pallasch, der beim Sprint unglücklich stürzte den neunten Platz. Der Sturz hinderte ihn aber nicht eine neue Sprungbestleistung aufzustellen.

Isabelle Roczanski (W10) nutze das gute Wetter ebenfalls für drei neue Bestleistungen. Für die zehnjährige war die Steigerung im Weitsprung auf 3,79 Meter die wichtigste Verbesserung des Tages. Mit 1093 Punkten knackte Isabelle damit zum ersten Mal die 1000er Marke und wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Erfolgreich auch für Silia Boettger die ihre Mehrkampfbestleistung um fast 100 Punkte verbesserte. Möglich wurde dies ebenfalls durch drei Einzelbestleistungen. Fast die Jüngste im Wettkampfteam war Lea Karasu (W7), die sich vor allem im Wurf sehr deutlich steigern konnte, weitere Bestleistungen im Sprint und Sprung bedeuteten einen sehr guten vierten Rang.

Die Jüngsten Wettkämpfer waren Florian und Katharina Koch, die mit drei und fünf Jahren einen Schnupperwettkampf absolvierten und die Plätze drei und vier belegten.

Nicht Im Mehrkampf sondern nur im Kugelstoßen und über 75 Meter trat Leon Kolley (M12) an und konnte mit jeweils Bestleistunge die Plätze Zwei und Sechs belegen. Für Yasmin Karasu (W12) lief es nicht in allen Disziplinen Rund, im Weitsprung kam Yasmin nicht über die Vier Meter und wurde knapp Vierte. Die gleiche Platzierung über die 75 Meter. Eine Klasse Vorstellung gegen jeweils 15 Konkurrentinnen. Im Kugelstoßen blieb die Dürkheimer etwas unter ihren Erwartungen zurück konnte dann aber im Hochsprung mit 1,10 Metern endlich eine neue Bestleistung aufstellen.

In der Pendelstaffel WJU12 traten Isabell, Nina, Silia und Saskia an und konnten in 33,9 Sekunden deutlich ihren Lauf gewinnen mussten sich dann aber nur der Staffel aus Iggelheim im Fernduell geschlagen geben und wurden zweiter Sieger. Casia half in der Staffel von Limburgerhof in der Klasse WJU10 aus und belegte den dritten Platz.

von: C. Heilmann    Datum: 12.9.2012    Kategorie: Sport     ID: 680