LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Lara nicht zu schlagen - erneutes Triple!  spike

Ludwigshafen 19. Januar: Ungewiss, wie stark die Gegnerinnen sind, starteten Lara Hümke und Katy Dietrich in den ersten Wettkampftag der Rheinland-Pfalzmeisterschaften.
21 Jugendliche U16 gingen über die 60 Meter Hürden an den Start. Im zweiten Zeitendlauf mussten Lara und Katy ihr Können beweisen. Für Katy war dies das erste Mal mit den neuen Hürdenabständen, was aber in 10,52 Sekunden hervorragend gelang und mit dem 14. Platz belohnt wurde. Noch schneller war Lara, die ihre Bestzeit von den Pfalzmeisterschaften um weitere zwei Zehntel verbessen konnte und damit in 9,46 Sekunden den Lauf gewann und damit ihren Titelanspruch deutlich machte. Nur die Sprinterinnen im dritten Lauf wurden der Vierzehnjährigen gefährlich, blieben aber deutlich über Laras Zeit. Und somit ging der erste Rheinlandpfalztitel auf Laras Konto.

Gleich danach ging es mit dem Weitsprung weiter, nach erfolgreichem Einspringen konnte sie mit einem Sprung von 4,86 Metern gleich in Führung gehen, welche sie kurzzeitig an die ein Jahr ältere Konkurrentin aus Mainz abgeben musste. Im dritten Versuch erkämpfte sich Lara die Führung wieder zurück mit einem Satz auf 4,91 Meter. Im Endkampf der besten acht verpatzte sie ihren fünften Versuch, wegen technischer Probleme des Kampfgerichts musste der Sprung glücklicherweise wiederholt werden. Diese Chance nutzte Lara, trotz leichter Rückenschmerzen aus und konnte sich mit 5,09 Metern weiter von der Konkurrenz absetzen. Beflügelt von der neuen Bestweite setzte sie im letzten Versuch nochmal einen drauf und landete bei weiten 5,17 Metern und konnte sich anschließend die zweite Goldmedaille abholen.

Im Sprint traten dann wieder beide LTV-Mädels an. Katy konnte ihre Bestleistung auf 9,02 Sekunden steigern, verpasste aber ein Weiterkommen. Anders Lara, die im Vorlauf mit 8,03 Sekunden noch etwas über ihrer Bestzeit lief, sich aber als Zweitschnellste qualifizieren konnte. Ganz knapp ging es dann im Finale zu, in dem sich Lara auf 7,90 Sekunden steigerte. Und damit zum dritten Mal siegte. Jedoch war ihre Konkurrentin aus dem Westerwald sehr dicht auf den Fersen. Zeitgleich wurde sie ebenfalls Siegerin. Mit drei Siegen wiederholte Lara ihren klasse Erfolg von der Vorwoche!

Ihre Platzierung von der Vorwoche erreichte auch wieder die Männerstaffel, die dieses Mal aber mit deutlich größerer Konkurrenz kämpften. Wie in der letzten Woche lief Alex Storck erneut als Startläufer und brachte die Staffel in Führung, die Philipp Ramisch leider wieder aufgeben musste, aber erfolgreich den zweiten Platz verteidigte und so das Holz an Christian übergab, der nichts anbrennen ließ und an seinen Bruder Stefan wechselte, der dann das Rennen sicher als zweite zu Ende lief. Als bekannt wurde, dass das Team des FCKs wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert wurde, führte das Quartett nach dem ersten Vorlauf die Wertung mit 1:36,97 Minuten an. Der deutlich schnellere zweite Lauf machte aber alle Hoffnungen zunichte, zumal sich die Konkurrenz keine weiteren Fehler leisteten. Zufrieden über die unerwartete Bronze-Medaille kann nun das Ziel Süddeutsche-Meisterschaften im Februar in Angriff genommen werden.
Christian startete zudem noch über 60 Meter Hürden, konnte sich aber im Vergleich zur Vorwoche nicht verbessern.


von: C. Heilmann    Datum: 19.1.2013    Kategorie: Sport     ID: 710