LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  U8 Mannschaft bei Premiere auf Silberrang  spike

Limburgerhof, 25. August: Zwei Mannschaften der LG Weinstraße gingen beim Kinderleichtathletik-Sportfest in Limburgerhof an den Start. Den Anfang machten Josefin Fehling, Nicolas Lueb, Ronja und Pit Oberthur, Luis Haferland, Katharina Koch, Lynette Mesel sowie Marek Müller, die zusammen eine U8 Mannschaft bildeten. Gemeinsam ging es bei der 30m Hindernisstaffel um die ersten Punkte. Nach einer kurzen Pause stand der Zonenweitsprung an, bei dem wie beim klassischen Weitsprung aus einer Absprungzone gesprungen wird, jedoch eine kleine Höhenmarkierung vorhanden war und die Weiten in Zonen von jeweils 20cm gemessen werden. Besonds spannend dann der Drehwurf, bei dem Reifen mit 40cm Durchmesser möglichst weit geschleudert werden mussten. Nachdem auch diese Aufgabe gemeistert war hieß die letzte Disziplin Tandembiathlonstaffel, dabei wurde in der Reihenfolge gestartet, wie die Mannschaften nach den ersten drei Disziplinen lagen, somit war am Ende der Sieger ganz einfach zu ermitteln, das Team dessen Läuferpaar als erstes über die Zielliene läuft hat gewonnen. Nach ein paar Strafrunden war der Vorsprung auf das Siegerteam für unsere U8er zu groß, jedoch verteidigten sie erfolgreich den zweiten Platz!

Die Mannschaft U10 setzte sich nach zwei krankheitsbedingten Ausfällen nur noch aus sieben Kindern zusammen: Finn Hannon, Jan Müller, Timo Hoffmann, Lea Karasu, Magdalena Kummer, Carolin Langenbacher und Moritz Teschner. Los ging es für die Sieben mit dem Drehwurf, bei dem alle ansehnliche Weiten warfen. Probleme hingegen beim Zonenweitsprung, bei dem bei einigen erst nach und nach die optimale Absprungposition gefunden wurde. Bei der Hindernisstaffel verlor das Team knapp den direkten Vergleich gegen die Konkurrenz aus Limburgerhof und ging somit als vierte Mannschaft in die Biathlonstaffel. Diese Position wurde nicht lange gehalten, jedoch konnte das Team Platz fünf bis zum letzten Werfen verteidigen, nach zwei Strafrunden ging aber auch dieser Platz verloren, sodass am Ende Rang sechs auf der Urkunde stand.


von: C. Heilmann    Datum: 29.8.2013    Kategorie: Sport     ID: 770