LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Nasse Wingerte zum Abschied - LTV spendet 200 Euro an LG Mittweida  spike

Bad Dürkheim, 20. Oktober: Herrlichstes Herbstwetter und leuchtende Farben des Herbstlaubes - leider gab es dieses Naturerlebnis nur am Samstag beim Vorbereiten der Strecke am Spielberg. Nachdem es nachts und vormittags vor dem Wingertcrosslauf wie aus Kübeln geschüttet hatte, blieben zum Lauf dann auch etliche schon angemeldete Sportler wohl lieber zu Hause.

Erfreulich die relativ großen Läuferfelder bei den Kindern: Insgesamt 58 Starter absolvierten die kleine Runde über einen Kilometer durch die Rebzeilen. Bei den nassen Verhältnissen und entsprechend schweren Böden gab es den ein oder anderen Ausrutscher, aber die Kinder ließen sich nicht beeindrucken und lieferten sich vom Start weg schnelle Rennen. Einen hervorragenden zweiten Platz belegte der siebenjährige LTVler Johannes Gastens bei seinem ersten Lauf.  Zweite Plätze erliefen sich auch Lea Karasu (W8) und Franziska Koch (W9). Katharina Koch (W6) und Isabelle Roczanski (W11) belegten Bronzeplätze. Mit Finn Hannon (M9), Moritz Teschner, Jack Hannon (beide M8) und Florian Koch (Jahrgang 2009!!) wagten sich weitere unerschrockene LTV-Crossläufer an den Start und "besiegten" die Strecke. Naphtaline Günther (W9) hatte Pech und stürzte nicht weit vor dem Ziel in einer rutschigen Kurve.

Deutlich kleinere Felder als in den Vorjahren starteten über 2,05 Kilometer sowie über 4,1 und 8,2 Kilometer. Über 2,05 Kilometer starteten und siegten Jannik Fuchs (M12) und Kira Schardt (W13). Clara Witschel (W12) lief zwar kurz vor Kira über die Ziellinie, wurde aber "nur" Zweite in ihrer Altersklasse. Auch Yasmin Karasu (W13) wurde Zweite.

Zwei große Runden, also 4,1 Kilometer, liefen Leon Scholtissek (M15) sowie Matthias Witschel und Thorsten Teschner (M40). Als einziger U18-Starter lief Leon als Gesamt-Sechster nach 18:09 Minuten ins Ziel, Matthias und Thorsten nach 21:09 bzw. 22:41 Minuten.


Einen Teil des Erlöses aus diesem zum letzten Mal ausgetragenen Wingertcrosslauf spendet der LTV Leichtathleten der LG Mittweida in Sachsen. Dort hat das Hochwasser im Sommer zu großen Schäden geführt, so dass das Trainingsgelände nicht mehr nutzbar ist. Nachdem die Teilnehmerzahl am Wingertcrosslauf lediglich bei 115 lag und eigentlich 1 Euro pro Teilnehmer gespendet werden sollte, hat der Vorstand beschlossen, die Spendensumme auf 200 Euro aufzustocken und hofft, damit der LG Mittweida wenigstens ein bisschen helfen zu können.

von: I. Scholtissek    Datum: 22.10.2013    Kategorie: Sport     ID: 787