LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Zwei Pfalzmeistertitel für Saskia Woidy  spike

Ludwigshafen 12. Januar: Am zweiten Tag der Pfalzmeisterschaften waren die Aktiven sowie die U18 und U14 gefordert. Aber auch hier gingen aus unterschiedlichen Gründen nur vier LTV’ler an den Start.

Gleich zu Beginn eines langen Wettkampftag stand für Karolin Schöpke (W13) der Hürdensprint auf dem Programm. Aufgrund immer wieder auftretenden Fersenproblemen, war dies auch das erste Mal ein Lauf in Spikes. Das Aufwärmen gelang sehr gut und machte Mut auf den Zeitendlauf. Technisch sauber sprintete Karo in 11,03 Sekunden zu einer neuen Bestzeit und damit auf den dritten Rang! Gleich danach ging es gemeinsam mit Saskia Woidy zum Weitsprung. Saskia gelangen die Probeversuche sehr gut und ging entsprechend locker in den Wettkampf, etwas angespannter die Situation bei Karo, denn der Anlauf passte nach zwei Probeversuchen immer noch nicht. Saskia gelang gleich im Ersten Versuch ein weiter Sprung auf 4,65 Meter und damit war mit neuer Bestleistung die Endkampfteilnahme 100% sicher und Saskia konnte sich auf andere Technikelemente neben dem Anlauf konzentrieren. Karo brachte hingegen bei den ersten zwei Versuchen nur etwas mehr als vier Meter zustande, was unter Umständen kein Weiterkommen bedeutete. Im Dritten Versuch gelang ihr dann endlich ein sehr guter Sprung, bei dem sie die Technikanweisungen optimal umsetzten konnte uns das bedeuteten 4,41 Meter. Im Endkampf ließ bei beiden die Kraft etwas nach uns sie steigerten sich nicht mehr weiter. Neben den 4,65 Metern von Saskia hätten auch alle anderen vier gültigen Sprünge zum Pfalzmeistertitel gereicht! Karo wurde Vierte.

Weiter ging es für Saskia im Kugelstoßen. Dies war eher eine Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen nach einigen Probestößen saß dann auch wieder die Technik in Grobform und der Wettkampf konnte beginnen. Mit Jedem Versuch steigerte sich Saskia sodass im fünften Versuch mit 7,52 Metern eine neue Bestleistung auf dem Papier stand. Ganz nebenbei sprang auch noch der Vizemeistertitel heraus. Der Titel über die 60m Sprint-Distanz hingegen war von Trainer Christian schon fest „eingeplant“. Das zeigten auch schon die Vorläufe in denen Saskia in 8,61 Sekunde zwar ganz knapp über Bestzeit lief, jedoch liefe keine Konkurrentin schneller. Im Finale lief sie dann mit einem Meter Vorsprung ins Ziel und freute sich über den zweiten Sieg an diesem Tag.

Erfreulicherweise ging mit Leon Scholtissek auch ein männlicher LTV’ler an den Start. Über 800 Meter ging Leon, in seinem ersten Jahr U18, am Anfang ein hohes Tempo mit und schlug sich gegen die Teil ein Jahr ältere Konkurrenz achtbar. Als siebter stelle der in 2:17,90 Minuten auch eine neue Bestzeit auf. Leider nicht ins Ziel kam Susanne Kunz (W13), die nach zweieinhalb Runden aufgrund Atemprobleme aufgeben musste.

von: C. Heilmann    Datum: 12.1.2014    Kategorie: Sport     ID: 804