LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Bezirksmeisterschaften - Lara 1,60 Meter im Hochsprung  spike

Ludwigshafen 14. Dezember: Zum Jahresende und Saisonauftakt gingen krankheitsbedingt nur 8 LTV’ler bei den Bezirksmeisterschaften an den Start. Aber das durchaus mit großem Erfolg.
Standesgemäß siegte Lara Hümke (W15) bei allen drei Starts. Im Hürdensprint fehlte zum einen die Konkurrenz und zum anderen die intensive Vorbereitung, da dieses Rennen das letzte mit den alten Abständen darstellte. In 9, 17 Sekunden lief sie aber dennoch allen davon. Im Hochsprung, der eher als Trainingswettkampf auf mittlerem Anlauf geplant war sprang die Schülerin beginnend bei 1,35m  Höhe nach dem Anderen im ersten oder zweiten Versuch. Nachdem alle schon ausgeschieden waren nahm sie die 1,57m direkt im ersten Versuch und freute sich hier schon über die längst überfällige Bestleistung. Dass dann die Latte bei 1,60 im zweiten Versuch liegen blieb überraschte alle, auch Trainer Christian, der die höhen jenseits der 1,50 erst im Frühjahr erwartet hätte. Auf die 1,63m verzichtet Lara glücklich. Den dritten Bezirkstitel gab es dann noch über die 60m bei denen sie in 7,79 Sekunden ihre Bestzeit deutlich steigerte! Damit unterbot sie nun endlich auch den Frauen-Vereinsrekord von vor 17 Jahren. (Der Rekord ist älter als der Verein, weil zur Gründung eine Trainingsgruppenrekodliste als Vereinsrekordliste festgelegt wurde.)

Einen weiteren Sprint-Titel sicherte sich Saskia Woidy (W13) in 8,18 Sekunden auch sie wie ihre Vereinskollegin mit deutliche Abstand vor allen anderen mit neuer Bestleistung. Zweiter und damit auch letzter Einsatz im Trikot des LTV war der Kugelstoß dort blieb sie mit 8,28 Metern noch etwas hinter ihren Erwartungen zurück. Hier sicherte sie sich die Silbermedaille. Saskia hat die Schule gewechselt und besucht nun das Sportinternat in Saarbrücken, daher auch ihr Wechsel zum LAZ Saarbrücken.  Wir wünschen ihr alles Gute für die Zukunft und vor allem viel Erfolg in ihrer weiteren sportlichen Karriere.
Schnell über die Hürden war auch Karolin Schöpke (W13), die im letzten Rennen in der U14 nochmal ihre Bestzeit auf 10,44 steigerte und damit ebenfalls Bezirksmeisterin wurde. Im Weitsprung reichte es mit guten 4,49 Metern zu Platz 2. Im Sprint scheiterte die junge Athletin knapp an der 9 Sekunden-Mauer und wurde mit Bestzeit von 9,02 Sekunden siebte.

Auch einen Silberrang im 800 Meter Lauf erkämpfte sich Leon Scholtissek (U18) in 2:13,57 Minuten. Ebenfalls zu neuem Hausrekord lief Bruder Patrik (M14), der von anfang an das schnelle Tempo der Konkurrenz mitging und am Ende mit einer tollen Zeit von 2:24,98 Minuten und dem dritten Platz belohnt wurde. Platz vier dann noch im Kugelstoßen mit 8,75 Metern ebenfalls eine deutliche Steigerung der Bestleistung!

Schnellste LTV’ler über die 60m Distanz war Moritz Knöringer, der in 7,71 Sekunden mit Hausrekord den dritten Platz belegte. Sicher weniger zufrieden war der neuzehnjährige Chemie-Student mit dem Weitsprung, hier traf er nie das Brett und musste sich mit 4,96 Metern geschlagen geben. Was bei mangelnder Konkurrenz aber auch eine weitere Bronzemedaille bedeutete.
Gleiches Wettkampfprogramm ähnliches Ergebnis für Julika Zwirtz (U18). Mit 9,12 Sekunden im Sprint wurde sie gesamt Fünfte mit neuer Bestzeit. Im Weitsprung ging es sogar noch einen Platz weiter nach oben, doch passten die Leistung so gar nicht zu den Erwartungen.
Yasmin Karasu (W14) überzeugte hingegen mit sehr einer guten Sprungserie im Weitsprung in dem sie fast immer ihre Bestleistung aus dem Sommer übertraf. Gleich im ersten Versuch sprang sie 4,50 Meterkonnte sich dann auf weite 4,62 Meter steigern und bestätigte zum Schluss mit 4,57 ihre Leistungen. Damit belegte sie den Bronzerang, den sie auch schon kurz davor im Sprint mit 8,74 Sekunden mit neuer Bestleistung  belegte. Das Tripel machte Yasmin im Kugelstoßen komplett hier belegte sie mit etwas schwächeren 7,68m ebenfalls Platz drei.

      von: C. Heilmann    Datum: 14.12.2014    Kategorie: Sport     ID: 924