LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Von Krümeln, Keksen und Chilis  spike

Bad Dürkheim 2. Mai: Am Samstag fand wieder unser alljährliches LTV-Meeting im Bad Dürkheimer Stadion statt. Hier traten bei gutem Wetter (zwar reichte es nicht für den traditionellen Sonnenbrand, wie die Jahre zuvor, doch immerhin blieb der Regen aus) Teams der Altersklassen U8, U10 und U12 im Rahmen der Kinderleichtathletik gegeneinander an.
Um 13:00 Uhr standen schon die jüngsten Teilnehmer in den Startlöchern, um den Wettkampf zu eröffnen. Darunter auch die „LTV-Kampfkrümel“, die mit einer 11-köpfigen Mannschaft an den Start gingen. Für sie stand als Erstes „Stoßen“ auf dem Programm. Dabei galt es einen 1kg schweren Medizinball mit beiden Händen auf eine größtmögliche Entfernung zu stoßen. Diese ans Kugelstoßen heranführende Techniksetzten die Athleten ohne Probleme um. Weiter ging es mit der „30m-Hindernis-Sprintstaffel“. Hier sollten in einer Pendelstaffel Bananenkisten überlaufen werden. Trotz anfänglicher Verständnisschwierigkeiten meisterten die „Krümel“ auch diese Aufgabe und wären gleich noch einmal gestartet, hätte nicht schon die nächste Disziplin gewunken. Bei der „Einbein-Hüpfer-Staffel“ musste nacheinander, so schnell wie möglich durch 8 Reifen mit dem rechten und 8 Reifen mit dem linken Bein gesprungen werden. Da dies im Training geübt worden war, konnten sich die „LTV-Kampfkrümel“ hier wertvolle Punkte für die Gesamtwertung sichern. Als Letztes traten noch 6 Kinder aus dem Team zum Biathlon an, wo sowohl Ausdauer, als auch Treffsicherheit gefragt waren. Unter den lauten Anfeuerungsrufen der restlichen Mannschaft und der Eltern erreichten die „Krümel“ als Erstes das Ziel. Damit war der Wettkampf geschafft! Jetzt konnte sich noch mit Kuchen oder einer Bratwurst gestärkt werden, während auf die Siegerehrung gewartet wurde. Die Motivation und Energie der „LTV-Kampfkrümel“ wurde schließlich mit einem tollen 4. Platz belohnt.
 
Um 14:00 Uhr ging es dann auch schon weiter mit der U10. Hier traten die „LTV-Kampfkekse“ mit insgesamt 10 Athleten an. Sie mussten sich in den oben beschriebenen Disziplinen gegen 11 gegnerische Mannschaften durchsetzten. Vor allem bei der „40m-Hindernis-Sprintstaffel“ ließen sie ihre Konkurrenten weit zurück und konnten damit ordentlich punkten. Danach stand der „Stabweitsprung“ auf dem Programm, bei dem mit einem Stab so weit wie möglich in die Sandgrube gesprungen werden musste. Diese Disziplin ersetzte in der Altersklasse U10 die „Einbein-Hüpfer-Staffel“. Als Nächstes wurde gestoßen, wobei das Team den Medizinball einhändig stieß und tolle Weiten erzielte. Schließlich wurde der Wettkampf, wie auch schon bei der U8 mit dem „Team-Biathlon“ abgeschlossen. Auch die „LTV-Kampfkekse“ waren in einer top Form und sicherten sich in der Gesamtwertung souverän den 4. Platz.
Für die „LTV-Kampchilis“ (U12) begann der Wettkampf um 15:00 Uhr. Mit Franziska Koch ging sogar ein Geburtstagskind an den Start. Als Erstes starteten 6 von den insgesamt 10 Athleten zur „6x50m Staffel“ und eröffneten mit dem Sieg in eben dieser erfolgreich den 5-Kampf. Es folgte die Disziplin „Stoßen“, bei der die Mannschaft souverän an die Leistungen non vorher anknüpfen konnte. Danach ging es zum „Stabweitsprung“. Obwohl manche Teammitglieder zu dieser Disziplin das erste Mal antraten, wurden auch hier einige beachtliche Weiten erreicht. Als Nächstes stand der „50m-Hindernissprint“ an, bei dem jeder Athlet einzeln die Strecke absolvierte und die 6 besten Zeiten dann gewertet wurden. Ans Limit ging es dann noch einmal beim Stadioncrosslauf, der den Abschluss des diesjährigen LTV-Meetings bildete. Damit war auch der 5-Kampf geschafft und die „LTV-Kampfchilis“ belegten in der Gesamtwertung einen hervorragenden 4.Platz.
Abschließend lässt sich sagen, dass die Veranstaltung durch die tollen Leistungen der Athleten, die drei  4.Plätze, das gute Wetter, die köstlichen Kuchen, die lecker gegrillten Bratwürste und die fantastische Stimmung wieder ein voller Erfolg war!

Insgesamt gingen 257 Kinder an den Start eine sehr gutes Ergebnis, existierten doch bei der Wahl des Termins (langes Wochenende) erhebliche bedenken, so der Hauptorganisator und Vorstand für Sport Christian Heilmann. Über 40 Helfer waren im Einsatz um eine reibungslose Veranstaltung zu garantieren. Und das mit Erfolg, denn viele Betreuer lobten die Organisation, wenn auch es den ein oder andernen Kritikpunkt gab, die für das nächste Jahr bereits notiert sind.

An dieser Stelle im Namen des Vorstands vielen Dank an alle Helfer !

      von: R. Klink    Datum: 3.5.2015    Kategorie: Sport     ID: 954