LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Lara in Top-Form bei RLP-Meisterschaften  spike

Ludwigshafen, 24./25. Januar: Fünf Athleten vom LTV gingen an den beiden Tagen bei den Rheinlandpfalz-Titelkämpfen an den Start. Den Anfang machten am Samstag die Herren mit Alexander Kriegel und Christian Heilmann. Alex startete über 1500 Meter und konnte hier lange Zeit mit der Verfolgergruppe mitlaufen, kleine Tempoverschärfungen zwischendurch kosteten aber viel Kraft so dass Alex nach 900 Metern abreisen lassenmusste und die letzten drei Runden nach hinten durchgereicht wurde. In 4:30,88 wurde er siebter. Einen schlechten Tag erwischte Christian, der die 60m Hürden abbrach, da er von einer gegnerischen Hürde, die ihn behinderte aus dem Konzept gebracht wurde. Auch über die anschließenden 60m ohne Hürden war der Jugendtrainer langsamer als in der Vorwoche und war dementsprechend nicht mit seiner Leistung zufrieden.

Deutlich erfolgreicher verlief der zweite Tag mit den Jugendlichen U18. Erneut ein großes Programm hatte sich Lara Hümke vorgenommen und das mit großem Erfolg. Als dreifache Rheinland-Pfalzmeisterin darf die Siebzehnjährige nächste Woche auf die Deutschen Hallenmeisterschaften im Mehrkampf fahren. Begonnen hatte sie den Tag mit dem Weitsprung. Obwohl sie einiges am Brett verschenkte konnte sie sich von Sprung zu Sprung verbessern und lag bereits nach dem Vorkampf mit 5,27 Metern in Führung im fünften Versuch dann der Sprung auf die Siegweite 5,47 Meter. Da der Zeitplan recht eng war verzichtete sie auf Versuch Nummer sechs und begab sich sofort zum Start der Hürden. Einen Start Ziel-Sieg mit viel Abstand auf die Konkurrenz trommelte Lara schnelle 8,81 Sekunden auf die Bahn. Neue Bestleistung und Titel Nummer zwei und das trotz eines schmerzhaften Zusammenstoß mit der vorletzten Hürde.


Mit etwas mehr Vorbereitungzeit folgte dann der Kugelstoß. Im dritten Versuch endlich ein zwölf Meter Stoß. Mit 12,02 Metern schob sie sich auf den dritten Platz vor. Im Endkampf blieb eine Verbesserung leider aus und im letzten Versuch wurde sie sogar noch um zwei Zentimeter übertroffen und belegte nur den vierten Rang. Nach langer Pause stand der Hochsprung auf dem Programm. Hier waren zehn Starterinnen gemeldet und so dauerte der Wettkampf sehr lange. Ohne Fehlversuch beendete Lara den Hochsprung zwangsläufig bei 1,58 Meter um sofort in den Startblock für die abschließenden 200 Meter zu springen. Hier zeigte sie ihre Sprintqualitäten und gewann ihren Lauf in schnellen 25,62 Sekunden und das reichte sogar zum Gesamtsieg! Das Ergebnis des Hochsprunges lies noch lange auf sich warten. Letztendlich wurde sie dritte, mit der Gewissheit das es nächste Woche noch deutlich höher gehen kann!

Mit dabei auch Yasmin Karasu und Lena Metzner, beide liefen über 60 Meter zu neuer Bestzeit in 8,62 und 9,02 Sekunden. Yasmin verpasste um 0,1 Sekunden ganz knapp den Zwischenlauf. Im Weitsprung erreichte sie mit 4,82 Metern als siebte den Endkampf und konnte sich im letzten Versuch noch einmal auf 4,83 Meter steigern wurde aber trotzdem nur Achte.

Lena versuchte sich erneut in ihrer Lieblingsdisziplin dem Hürdenlauf, doch obwohl es sich besser anfühlte als in der Vorwoche war die Zeit etwas schlechte und sie wurde Zehnte.

      von: C. Heilmann    Datum: 24.1.2016    Kategorie: Sport     ID: 1047