LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Läuferabend mit Stabhochsprung  spike

Limburgerhof 30. Juni: Zum Läuferabend nach Limburgerhof fanden zehn LTV’ler den Weg. Integriert in die Veranstaltung waren auch die Pfalzmeisterschaften über die Langhürden sowie Hoch- und Stabhochsprungwettbewerbe. Gleich zwei Starterinnen hatte Trainer Christian Heilmann beim Stabhochsprung zu betreuen. Lena Metzner (WJU18) ließ bei ihrer Premiere nichts anbrennen und startete möglichst tief und das mit Erfolg. Bis 1,95 Meter hielt sie sich Fehlerlos im Wettbewerb, dann aber ging es nicht mehr weiter, weil der Kopf die Latte als Blockade sah und somit keine weiteren Sprünge zuließ. Einige Höhen mehr sind bei den nächsten Wettkämpfen sicherlich möglich. Bei der Knackpunkthöhe von 2,05 Metern für Lena begann Cilja Weil W15, die aktuelle noch für die TSG Grünstadt startet aber beim LTV trainiert ihren Wettkampf. Trotz einigen Anlaufproblemen sprang sie Souverän bis 2,35. Dann benötigte sie drei Versuche für 2,45 Meter. Auch bei 2,55 Meter war die junge Athletin nicht chancenlos ganz knapp riss sie im letzten Versuch die Latte.  Zwei neue Bestleistungen für die Damen mit 1,95 Meter bei Lena sogar Vereinsrekord in der WJU18.


Weitere Bestleistungen gab es im Sprint für das U18 Trio Paul Klehenz, Nico Eisemann und Patrik Scholtissek. Nach den handgestoppten Zeiten vom vergangenen Sonntag beim Bergturnfest nun die Bestätigung mittels elektronischer Zeitmessung. Paul verbesserte sich auf 11,88 und siegte damit deutlich. Bei Nico blieb die Uhr nach 12,65 Sekunden stehen und wurde dritter vor Patrik der in 12,81 Sekunden ebenfalls so schnell lief wie nie zuvor. Logischerweise nimmt ein Sprinter bei so einer Veranstaltung auch die 200 Meter mit hier musste Paul wegen Verletzungsprobleme passen. Nico debütierte in 25,42 Sekunden und Patrik in 26,02 Sekunden, Rang drei und vier.
Gleiches Programm für Yasmin Karasu, die in 13,78 Sekunden etwas über der Zeit vom Bergturnfest blieb und bei den 200 Metern über die Zeit von 29,24 Sekunden etwas enttäuscht war. Keine Bestzeit aber trotzdem zufrieden war Franziska Lorz (Frauen) über 14,27 Sekunden, ihre zweitschnellste Zeit in dieser Saison. Für Lea Karasu (W11) brachten die 75 Meter wie bei Franzi auch nur die zweitschnellste Zeit. Mit 11,58 Sekunden wurde sie dritte, die Nase vorne hatte mal wieder Nina Flatau (W12) die im gleichen Lauf in 11,21 Sekunden siegte.

Über die Stadionrunde ging Mittelstreckler Leon Scholtissek (MJU20) an den Start und zeigte mit 58,26 Sekunden eine ordentliche Leistung und siegte hier mit Bestleistung. Etwas langsamer war Christian Heilmann, der aber noch zehn Hürden zu überwinden hatte. Ohne spezielle Vorbereitung lief der LTV-Trainer in ausbaufähigen 63,49 Sekunden zum Sieg.


      von: C. Heilmann    Datum: 3.7.2016    Kategorie: Sport     ID: 1090