LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Starke Sprintleistungen bei Bezirksmeisterschaften  spike

Ludwigshafen 11. Dezember: Mit Zahlreichen guten Leistungen schlossen Die LTV'ler das Kalenderjahr bei den Bezirkshallenmeisterschaften ab.
Am frühen Morgen begann Lena Metzner und Lara Hümke mit dem Hürden-Sprint. Beide starteten ein letztes Mal über die U18-Hürden und freuten sich über ihre Zeiten. Lara lief nach einer kompletten Freiluftsaison ohne Hürden blitzsauber in schnellen 8,78 Sekunden als erstes ins Ziel. Dahinter mit neuer Bestzeit Lena und das trotz eines kleinen Fehlers an der zweiten Hürde. Direkt im Anschluss lief Cilja Weil (W15, noch TSG Grünstadt) in 10,06 Sekunden zum Bezirkstitel bei ihrer Premiere über diese Strecke. Die noch sehr junge Hürdenläuferin Lea Karasu W11 erwischte einen guten Start lief aber dann viel zu dicht an die zweite Hürde und verlor dadurch enorm an Tempo. Die 13,29 Sekunde bedeutende aber trotzdem Bestleistung und wurden in der W12 mit der Bronzemedaille belohnt.


Lara startete anschließend auch über die 60 Meter Flachstrecke und lief ganz entspannt in 7,78 die Qualifikation für die Deutschen Hallenmeisterschaften im Februar und natürlich auch zum Bezirkstitel. Bedingt durch einen Zeitplanverzug im Sprint musste Lara auf den Vorkampf im Kugelstoß verzichten und stieg dann im vierten Versuch mit 10,62 Meter ein, da nur zwei weitere Konkurrentinnen am Start waren. Eine davon war Lena, die bereits im ersten Versuch Bestleistung stieß und sich im vierten Versuch auf starke 9,46 Meter steigerte. Auch Lara steigerte sich im nächsten Versuch und gewann mit 12,29 Metern. Lena wurde Dritte.
Cilja Weil traf gleich im ersten Versuch die Kugel optimal und beförderte sie so auf ihre neue Bestweite von 9,05 Metern, was den vierten Rang bedeutete. Den dritten Platz in der W12 erreichte Franziska Koch mit 5,94 Metern und auch Lea verbesserte ihren Hausrekord auf 5,74 Meter.

Im Sprint traten gleich drei W12er vom LTV an. Den besten Start absolvierte Nina Flatau, die das Rennen in 8,93 Sekunden gewann. Dicht gefolgt von Lea in 9,10 Sekunden, die vor allem auf den letzten Metern ihrer Vereinskameradin nochmal gefährlich nahe kam. Franziska  wurde in 9,41 Sekunden Achte. 
Der Weitsprung klappt nach einer hervorragenden Sprintvorstellung bei allen nicht so ganz. Am weitesten Sprang Nina, die  sich mit 4,08 Metern für den Endkampf qualifizierte, sich dort aber aufgrund Anlaufproblemen nicht steigern konnte. Trotzdem freute sie sich über den dritten Platz. Platz neun und zehn belegten Marie Kurzidem und Lea.  Marie startet anschließend noch über 800 Meter. Nach einer schnellen Anfangsrunde  versuchte die zwölfjährige weiter Kontakt mit dem weit auseinandergezogenem Feld zu halten doch musste sie etwas abreisen lassen. Belohnt wurde Marie mit einer neuen Bestzeit von 2:59,77 und dem dritten Platz.
Als Bezirksmeister ging Leon Scholtissek – einziger männlicher Starter vom LTV- aus dem 800m Rennen hervor. Ohne spezielle Vorbereitung lief er gute 2:16,14 Minuten.

   von: C. Heilmann    Datum: 11.12.2016    Kategorie: Sport     ID: 1118