LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Kein Weiterkommen für LTV-Athletinnen bei SDM  spike

Frankfurt 5. Februar: 62 Athletinnen zählte das 60-Meter-Starterfeld der WJU18 bei den Süddeutschen Meisterschaften. Darunter auch Cilja Weil, die sich bei den Pfalzmeisterschaften mit 8,34 Sekunden für die Meisterschaft qualifiziert hatte. Nach einer durchwachsenen Leistung bei den RLP-Meisterschaften knüpfte sie trotz einer leichten Erkältung an die Zeiten von vor drei Wochen an. Im vierten Vorlauf durfte die sechzehnjährige an den Start gehen und musste sich dort gegen starke Konkurrenz behaupten. In 8,39 Sekunden erreichte sie als Sechste das Ziel. Damit war leider sehr schnell klar, dass der Traum von Zwischenlauf zu Ende war, denn nur die 8 Siegerinnen und 16 Zeitschnellsten qualifizierten sich für die nächste Runde. Mit Platz 46 war Cilja nicht ganz zufrieden. Doch angesichts der recht knapp unterbotenen Qualifikationsnorm von 8,45 Sekunden eine gutes Ergebnis!

17_02_05_SDM_60

Da es für die Altersklasse U20 keine eigenen Süddeutschen Meisterschaften gibt qualifizierte sich Lara problemlos für den Hürdenwettbewerb der Frauen. Als eine der Jüngsten im Feld war sie nach guter Vorleistung anfangs Januar in einer aussichtsreichen Position das Finale zu erreichen. Doch leider  ist Theorie und Wirklichkeit nicht immer Deckungsgleich. Schon beim Aufwärmen klappten die Probeanläufe an die erste Hürde nicht so, wie sie dienstags noch im Training funktionierten. Dies nagte dann doch etwas an dem Selbstvertrauen von Lara, die  aufgeregter als sonst in den Startblock ging.  Gegen starke Konkurrenz lief sie dann als dritte ihres Vorlaufs ins Ziel. Doch leider zu langsam für das Finale. Genau 9,00 Sekunden reichten nur zu Rang 10. Eine ganz knappe Entscheidung, denn zu Platz acht und damit der Finaleinzug fehlten  nur 0,05 Sekunden. Lange enttäuscht wird Lara von dem kleinen Rückschlag nicht bleiben, denn es stehen noch zwei Wettkämpfe an (ohne Hürden), auf die sich Lara nun voll konzentriert: nämlich die Deutschen Meisterschaften der Aktiven und der U20. Trotz allem eine beachtlich Leistung der jungen Friedelsheimerin!                          

17_02_05_SDM_60H            

      von: C. Heilmann    Datum: 5.2.2017    Kategorie: Sport     ID: 1143