LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Fabelhafte 100m Zeit bei Pfalzmeisterschaften  spike

Bad Bergzabern 20./21. Mai: Lara Hümke fieberte dem ersten 100 Meter Lau,f nach einer langen und harten Vorbereitung auf die Sommersaison, förmlich entgegen. Endlich zu sehen, wie sich das Training auf ihre Lieblingsdisziplin auswirkt. Nach einer erfolgreichen Hallensaison mit spitzen Zeiten über 60 Meter sollten jetzt auch Spitzenzeiten über 100 Meter auf die Bahn. Gleich im Vorlauf unterbot Lara die 12 Sekunden Marke deutlich. In 11,91 Sekunden qualifizierte sich die 18-Jährige als zweitschnellste für das Finale der besten sechs Frauen. Dort hatte sie mit Sina Mayer eine starke Gegnerin. Das Duell gegen die vier Jahre ältere Sprinterin war schnell entschieden, doch Lara blieb ihrer Gegnerin dicht auf den Fersen und sprintete nach 11,84 Sekunden  mit nur 0,17 Sekunden Rückstand ins Ziel. Eine fabelhafte Zeit, so kurz zum Saisonanfang, die noch viel mehr erwarten lässt! Vielleicht sogar in Richtung internationale Meisterschaft, da die Norm für die U20 EM bei 11,80 Sekunden liegt. Vollkommen zufrieden über ihren zweiten Platz in der Frauenklasse absolvierte sie auch den Kugelstoßwettkampf, beim dem sie mit weiten 11,53 Metern ein weitere sehr gute Leistung inklusive Vereinsrekord erzielte. Auch hier verpasste sie ganz knapp den Titel. Nach dem Wettkampftag war dann auch der holprige Auftakt im Weitsprung schnell vergessen, bei dem sie nach drei mittelmäßigen Sprüngen auf den Endkampf verzichtete.

17_05_20_Pfalz_100m

Einen weiteren Vizetitel erkämpfte sich Lea Karasu über 60 Meter Hürden in der W12. Fünf Hürden überquerte Lea problemlos, aber bei der letzten Hürde stimmte der Abstand nicht mehr ganz und so verlor sie nach einer verkorksten Landung nach der Hürde wertvolle Zeit. In 11,74 Sekunden sicherte sie sich Platz zwei. Den Vorlaufsieg in 10,95 Sekunden bestätigte die gute (handgestoppte) Zeit der Vorwoche, doch leider blieb eine Steigerung im Finale aus und so wurde sie in 11,05 Sekunden Vierte. Der Weitsprung zog sich aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen (27) sehr in die Länge. Lea qualifizierte sich mit 3,92 Metern  für den Endkampf, doch leider fehlt ihr dann die nötige Konzentration und eine Steigerung blieb aus. Das bedeutet Platz 5.

Eine Finalteilnahme ersprintete sich Paul Klehenz, der erstmals unter 12 Sekunden blieb und mit 11,97 Sekunden den fünften Platz der U18 belegte! Die gleichaltrige Yasmin Karasu steigerte sich auf 14,25 Sekunden qualifizierte sich leider nicht für das Finale und auch im Weitsprung konnte sie nach langer Verletzungspause im Winter noch nicht wieder an die alten Leistungen vom Vorjahr anknüpfen und wurde mit 4,65 Metern sechste.

17_05_20_Pfalz_60H  17_05_21_Pfalz_Speer

Am zweiten Tag startete Lena Metzner und Leon Scholtissek (beide U20). Lena startet mit 25,45 Metern vielversprechend in den Speerwurf Wettkampf, doch kein weiterer Speer wollte weiter fliegen. Vier von sechs Würfen landeten alle bei der fast gleichen Weite. Etwas unzufrieden ging es für die achtzehnjährige gleich im Weitsprung weiter. Hier klappte der Wettbewerb deutlich besser als bei den Bezirksmeisterschaften und so steigerte sie sich von Sprung zu Sprung auf gut 4,39 Meter und wurde Fünfte. Gleiche Platzierung für Leon, der ohne intensive Trainingsvorbereitung die 1500 Metern in 4:45,90 Minuten lief.

Zwei weitere LTV’ler trugen im Hintergrund zum Gelingen der Veranstaltung bei. Moritz Knörringer, der am ersten Tag im Wettkampfbüro zur Dateneingabe eingesetzt wurde und Christian Heilmann, der am Samstag für die Zeitnahme verantwortlicher Kampfrichter war.

      von: C. Heilmann    Datum: 21.5.2017    Kategorie: Sport     ID: 1168