LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Spannende Pfalzmeisterschaften Blockwettkampf  spike

Eisenberg 10. Juni: Bei den Pfalz Blockmeisterschaften lieferten sich Bastian Daum und Hendrik Sohn (TV Nussdorf) ein spannendes Duell um den  Pfalztitel im Blockwettkampf Lauf der M13. In 9,51 Sekunden startete Bastian mit neuer Hürden-Bestzeit in den Wettkampf. Drei Anläufe brauchte er dann im Ballwurf um das 200 Gramm schwere Gerät  46,50 Meter weit zu werfen.  Nach diesen zwei Disziplinen führte Bastian mit 47 Punkten vor Hendrik. Leider klappte der Weitsprung nicht besonders gut und nur 4,38 Meter wurden protokolliert. Damit verlor er die Führung im Mehrkampf an Hendrik der nun mit 20 Punkten führte. Im Sprint durften beide glücklicherweise im gleichen Lauf direkt nebeneinander laufen. Ein sehr spannendes Duell! Bastian lag beim Start noch etwas zurück konnte dann aber auf den letzten Metern an seinen Gegner heranlaufen und sicherte sich den dritten Disziplinsieg mit einer hundertstel Sekunde Vorsprung. Mit 10,02 Sekunden war der junge Dürkheimerin so schnell wie nie und rückte in der Mehrkampfwertung  aber nur marginal näher an Platz eins. Neunzehn Punkte galt es auf den abschließenden 800 Metern gut zu machen. Was in etwa fünf Sekunden Vorsprung bedeutet hätte, doch leider ging die Taktik nicht auf und Bastian konnte das Tempo auf der zweiten Runde nicht steigern sodass er leider mit deutlichem Abstand zu Hendrik ins Ziel kam. 2:40,03 Minuten  stellten trotzdem eine neue Bestleistung dar. Mit 2330 Wurde Bastian in einem hochkarätigen Wettkampf Vize-Pfalzmeister.

18_06_10_PfalzBlock_75m

Einen sehr ausgeglichenen Wettkampf zeigte Lea Karasu, der wie allen anderen, die große Hitze zu schaffen machte. 11,12 Sekunden im Hürden-Sprint und 4,21 Meter im Weitsprung lagen etwas unter ihren Möglichkeiten, ebenso die 10,93 Sekunden im Sprint waren nicht wirklich zufriedenstellend, jedoch setzte sie sich damit fest auf den zweiten Platz der Mehrkampfwertung Block Lauf W13. Nach den 800 Metern mussten die Damen noch den Ballwurf absolvieren und dort platze endlich der Konten und mit 42,5 Metern war Lea soweit wie noch nie und kam mit der tollen weite der führenden noch einmal gefährlich nahe.  Doch leider war der Abstand im 800 Meter Lauf zu groß gewesen, als das sich noch eine Änderung ergeben hätte. Mit 2216 Punkten wurde Lea Vize-Pfalzmeisterin.

18_06_10_PfalzBlock_60h

Auf dem zweiten Platz befand sich auch Florentine Baumgärtner, die mit gutem Hürdenlauf in 11,59 Sekunden und einer Weite von 3,76 Metern im Weitsprung in den Wettkampf startete. Leider kostete ihr der etwas schwächere Sprint diese gute Mehrkampfplatzierung. Auch im 800 Meter Lauf hatte die zwölfjährige kaum Chancen Punkte gut zu machen. Dies gelang ihr dann im Ballwurf, dort war sie sehr gut 28,50 Meter, die zweitbeste Weite in dem Wettkampf! Mit 1907 Punkten wurde Florentine dritte im Blockwettkampf Lauf der W12

Gleiche Platzierung für Moritz Maas, der nach einer Geburtstagseinladung mit Übernachtung viel zu Müde für Top-Leistungen war. Mit 1824 Punkten blieb er deutlich hinter seinen Möglichkeiten.

 Zwar schafften es die anderen fünf LTV’ler nicht auf das Podest lieferten aber zahlreichen Bestleistungen. Nach einem Sturz über die Hürden gelang es Leonie Mayer gute 1,35 Meter im Hochsprung zur überqueren, erst 1,38 Meter waren zu hoch. 47,74 Meter im Weitsprung und 14,38 Sekunden  im Sprint rundeten den Ausflug in den Mehrkampf (Blockwettkampf Sprint/Sprung  W15) ab. 2038 Punkte reichten in der Endabrechnung für den fünften Platz.  Bruder Jan belegte  Rang vier in der M13 im Blockwettkampf Lauf, Platz  Sechs ging an Noel Hoppe. Ebenfalls Platz Sechs erkämpfte sich Anika Kerls (W12). Platz Sieben für Melina Rutt-Sakelaris, die im Blockwettkampf Sprint/Sprung ihre Premiere im Hochsprung mit guten 1,24 Meter feierte.

18_06_10_PfalzBlock_hoch

      von: C. Heilmann    Datum: 11.6.2018    Kategorie: Sport     ID: 1266