LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Windiger Saisonabschluss bei den Pfalz Team-Meisterschaften  spike

Landau 23. September: Sehr viel Glück mit dem Wetter hatten die zwei U14 Mannschaften des LTV bei den Pfalz Team-Meisterschaften in Landau. Trotz Sturmwarnung blieb es den ganzen Tag trocken, nur starker Wind und heftige Windböen hinderten die Athleten daran Top-Leistungen abzuliefern.

Zum unberechenbaren Wind kamen auch noch zahlreiche Ausfälle hinzu. Die Jungs U14 mussten ohne die zwei stärksten LTV’ler  Bastian Daum und Moritz Mass auskommen, die wegen Familienfeierlichkeiten nicht antreten konnten. Doch dieses Aufgabe meisterten Jan Mayer, Lennard Bandlitz, Luke Schieweck und Neuzugang Felix Wallner sehr gut. Gleich zu Beginn startet Jan mit einem perfekten 60 Meter Hürden Sprint in den Wettkampftag. In 10,55 Sekunden überlief Jan die Hürden so schnell wie nie uns sorgte mit 472 Punkten für das beste Einzelergebnis der Mannschaft. Als zweiter Hürdenläufer meldete sich Luke ohne große Hürdenerfahrung und steuerte noch einmal 270 Punkte zum Teamergebnis bei.

18_09_23_PfalzTeam_60H

Beim Ballwurf mit Gegenwind erwischte Jan ebenfalls einen sehr guten Wurf und konnte trotz der widrigen Windbedingungen mit 35 Metern eine neue Bestleistung aufstellen. 33 Meter steuerte Lennard bei. Felix ergänzte das Teamergebnis mit einer Sprintleistung von 11,47 Sekunden über 75 Meter und 3,75 Metern im Weitsprung.  Ein starker Schlussspurt von Jan im 800 Meter Lauf sorgte auch hier für eine Bestleistung: 2:45,40 Minuten wurden gestoppt. Dicht dahinter in 2:46,51 Minuten Luke. Nicht alle Wechsel klappten in der abschließenden 4x75 Meter Staffel, doch am Ende trug das Quartett mit Startläufer Felix das Staffelholz sicher nach 45,22 Sekunden ins Ziel.

Mit 4254 Punkten wurden die Dürkheimer knapp Sechster. Es fehlten lediglich 97 Punkte auf en vierten Rang. Ein denkbar knappes Ergebnis!

Im Team der WJU14 fehlte krankheitsbedingt Florentine Baumgärtner, die fest für die Hürdenstrecke eingeplant war. Nachdem mit Lea Karasu Nummer Eins sicher war nahmen sowohl Melina Rutt-Sakelaris und Paula Nöske die Herausforderung an und stellten sich ohne großes Training den sechs Hürden. Lea erzielte in 11,31 Sekunden - wie Jan - das beste Einzelergebnis mit 468 Punkten. Auch der Ballwurf mit 39,50 Metern ergab genau die gleiche Punktzahl. Paula war zweitbeste LTV’lerin in 12,64 Sekunden, was 386 Punkten entspricht, eine ähnliche Punktzahl wie die 354 Punkte mit 26,00 Metern Ballwurf. Mia Friebel, die als 11-jährige zum ersten Mal den 200 Gramm Ball warf, konnte sich mit 24 Metern sehr gut gegen das zum Teil zwei Jahre ältere Teilnehmerinnenfeld behaupten, auch wenn ihre Leistungen jeweils das Streichergebnis bedeutete.

18_09_23_PfalzTeam_800

Über 800 Meter und im 75 Meter Sprint musste Louisa Appel, ebenfalls W11, aushelfen. In 11,59 Sekunden war die Dürkheimerin etwas schneller als Melina, die an dem Nachmittag keinen guten Lauf erwischte. Die zwei Stadionrunden lief Louisa in 3:10,69, hier behielt aber Paula, die eine sehr schnelle erste Runde lief, in 3:09,06 Sekunden die Nase vorne.

Knapp an ihrer Bestzeit lief das Quartett, bestehend aus Paula, Louisa, Melina und Lea im Staffellauf  vorbei. Nach einem ersten guten Wechsel, klappten die anderen beiden Wechsel nicht mehr ganz so gut und somit blieb die Uhr bei 43,28 Sekunden stehen. 0,2 Sekunden über der Bestzeit von den Pfalzmeisterschaften die ebenfalls in Landau in diesem Jahr stattfanden. Damit wurden die Damen des LTV Siebte und auch hier war es sehr eng: nur 25 Zähler fehlten zu Rang fünf!

18_09_23_PfalzTeam_Gruppe

      von: C. Heilmann    Datum: 23.9.2018    Kategorie: Sport     ID: 1282