LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  LTV Kampfkrümel gewinnen sensationell das Kinderleichtathletik Finale  spike

Kaiserslautern 24. November: Am Samstag trafen sich in Kaiserslautern die 10 erfolgreichsten Pfälzer Vereine der Altersklasse U8 zum Saison Finale. Während des Jahres haben sich die einzelnen Teams durch gute Platzierungen für das Kinderleichtathletik Finale qualifiziert.

Der LTV Bad Dürkheim schickte sein U8 Team, die „LTV Kampfkrümel“ ins Rennen, die sensationell und völlig überraschend das Finale gewinnen konnten! In der Besetzung Nina Hebestreit, Eva Roth, Tabea Kacmaz, Linus Heck, Moritz Bergner, Leo Blankenfuland, Finn Rogge, Oscar Schirmer, Leonard Wolf, Mathis Franck und Nico Möbius erbrachten alle Kinder am Wettkampftag ihre Bestleistung. Gestartet wurde der 4-Kampf mit der 30m Hindernis Sprintstaffel, bei der das LTV Team mit 80 übersprungenen Hindernissen den zweiten Platz belegte. Beim anschließenden Hoch-Weitsprung zeigte insbesondere Oscar Schirmer eine hervorragende Leistung und war mit übersprungenen 90 Zentimeter der Stärkste im Team und Bester in der ganzen U8. Das bedeutete am Ende auch Platz zwei in dieser Einzeldisziplin. Die dritte Disziplin sollte das ungeliebte Beidarmige Stoßen sein. Hier erreichten die Kampfkrümel sensationell den ersten Platz, den unter anderem Tabea Kacmaz mit einem herausragenden Stoß auf 4,5 Meter (9 Punkte) sicherte! In der Addition der besten drei Stöße erzielte Tabea 25 Punkte und damit sogar einen Punkte mehr als der beste männliche U8er an diesem Tag. Aber auch die anderen zehn Teammitglieder zeigten ausgezeichnete Ergebnisse! Linus ergänzte mit 22 Punkten das Teamergebnis genau wie Oscar der ebenfalls 22 Punkte stieß. Wie das Stoßen, wurde im Vorfeld des Wettkampfes auch die 4. Disziplin, die Einbein-Hüpfstaffel, intensiv trainiert. Das Training zahlte sich voll aus. Das Team kam mit 384 Punkten auch bei dieser Disziplin auf den zweiten Platz und konnte mit 7 Rangpunkten das Finale für sich entscheiden! Auf den weiteren Plätzen folgten die Mannschaften aus Rödersheim und Neustadt.

18_11_24_KilaFinale_Hochweit

Unter großer Freude, haben sie doch bis zuletzt nicht mit der Siegerplazierung gerechnet, nahmen die Kinder die Medaillen und Urkunden von der Speerwurf Europameistern Christin Hussong entgegen. Auch das Trainerduo Lena Metzner und Esther Roth freute sich riesig über das unerwartete Endergebnis und auch darüber, dass die Kinder alle die guten Trainingsleistungen im Wettkampf umsetzen konnten. Ein besonders toller Erfolg, da die Mannschaft trotz sehr guter Wettkampfleistung im ganzen Jahr erst über eine Wildcard in das Finale gerutscht sind.



18_11_24_KilaFinale_Mannschaft

Im Auftrag des LVPs waren bei den Wettkampf zwei weitere LTV'ler aktiv: Moritz Knöringer und Christian Heilmann, die gemeinsam als Leiter Wettkampfübro und Wettkampfleiter den Wettkampf organisierten und durchführten.

      von: C. Heilmann    Datum: 25.11.2018    Kategorie: Sport     ID: 1289