LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2019 - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014
2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008
2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Gute Leistungen bei RLP-Meisterschaften  spike

Saulheim 02. Juni: Sehr heiß waren die RLP-Meisterschaften der U18 und Aktiven im rheinhessischen Saulheim. Zu Beginn des Tages waren die Temperaturen noch erträglich, sodass Maren Franke in der U18 bei sehr guten Bedingungen die 100 Meter absolvieren konnte. Nach ausführlichem Aufwärmen ging es ungewohnter Weise einmal ein paar Minuten vor dem Zeitplan los, sodass Maren keine Zeit blieb viel über den Lauf nachzudenken, sondern es sofort los ging. In 13,27 Sekunden wurde sie nach einem verhaltenen Start zweite ihres Vorlaufes, qualifizierte sich damit leider nicht für das Finale der besten Sieben. Mit der elft-schnellsten Zeit und einer leichten Steigerung gegenüber der Vorwoche zeigte sich Maren zufrieden und ging etwa eine Stunde später im Hürdensprint an den Start. Hier hatte sie nach einem Trainingsturz am Montag deutlich mehr Respekt vor den zehn Hindernissen als noch vor zwei Wochen. Letztendlich absolvierte sie ihren Lauf fehlerfrei und wurde als Dritte. Mit 16,45 Sekunden wurde sie insgesamt Sechste. Nach drei Jahren Hürdenpause versuchte sich auch Trainer Christian Heilmann in der Männerklasse an den 110 Meter Hürden. In 17,44 Sekunden hatte der „Senior“ gegen die 10 Jahre jüngere Konkurrenz keine Chancen freute sich aber über einen gelungenen Lauf und die beste Zeit seit 2015.

19_06_02_RLP_100H

Nach dem verpassten Finaleinzug im 100 Meter Sprint entschied sich Maren noch spontan im Weitsprung anzutreten. Schwierige Windverhältnisse sorgten dafür das Maren nur ein einziges Mal das Brett traf und meist weit entfernt vom Brett absprang. Mit ihrem dritten Versuch auf 4,94 Meter qualifizierte sie sich für den Endkampf, für den sich Leonie Mayer, die nur im Weitsprung antrat, schon im zweiten Versuch mit einem Sprung auf 4,85 qualifizierte. Auch Leonie hatte einige Probleme in den Wettkampf reinzufinden. Entweder passte der Anlauf oder der Absprung, aber beides gleichzeitig wollte nie gelingen. Trotzdem freute sie sich über den einen guten Sprung auf 4,85, die Finalteilnahme und Platz Acht. Maren steigerte sich im letzten Versuch auf 4,96 Meter. Sie zeigte sich nicht ganz glücklich über den Ausgang, da die Medaillenränge ab 5,18 Meter in erreichbarer Nähe lagen und Maren Fünfte wurde

      von: C. Heilmann    Datum: 2.6.2019    Kategorie: Sport     ID: 1329