LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2019 - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014
2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008
2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Zweimal Bronze bei RLP Meisterschaft  spike

Ludwigshafen 27 Januar: Tag zwei der RLP Meisterscahft galt alleine der Jugend, die U20 und U18 suchten ihre Meister und ganz vorne mit dabei war auch eine LTV’lerin. Maren Franke überzeugte in allen ihren drei Disziplinen! Früh am Morgen ging es mit dem Weitsprung los.  Gleich der erste Sprung passte gut und es wurden 4,91 Meter gemessen. Eine Weite, die sie sofort auf den dritten Rang katapultierte. Doch damit gab sich die siebzehnjährige nicht zufrieden und lies im nächsten Versuch 5,03 Meter folgen. Und schob sich somit auf den Silberrang vor und baute den Vorsprung gegenüber den hinter ihr liegenden Konkurrentinnen sogar, mit 5,19 Meter aus dem dritten Versuch, weiter aus. Jetzt trennte sie nur noch zwei Zentimeter zum Titelgewinn. Doch auch die Konkurrenz schaute nicht tatenlos zu und verbesserte ihre Weiten. Besonders spannend dann der fünfte Durchgang als die Viertplatzierte sich mit 5,32 Meter auf den ersten Rang vorschob  und auch die aktuell Drittplatzierte 5,33 Meter sprang. Maren lag dann plötzlich nur noch auf dem undankbaren vierten Rang. Ganz genau wusste sie das zu dem Zeitpunkt glücklicherweise nicht und sprang ebenfalls zu neuer Bestweite von 5,30 Meter und war nun wieder auf Rang drei. Im Sechsten Versuch war dann bei allen die Luft raus und es blieb bei dem äußerst knappen aber sehr guten dritten Platz für Maren!

Mit im Wettbewerb auch Leonie Mayer die sich mit guten 4,74 Meter aus dem ersten Versuch als Neunte ganz knapp nicht für das Finale der besten acht qualifizierte. Es fehlten wie bei Maren nur 3 Zentimeter! Parallel dazu war auch der Wettbewerb der U20 im Gange, bei dem Yasmin Karasu mitsprang, leider aber nicht an ihre guten Leistungen aus dem Sommer anknüpfen konnte und mit 4,68 Metern siebte wurde.

19_01_27_RLP_Kug

Etwas holpriger verlief der Kugelstoß von Maren. Der erste Versuch misslang völlig. Doch dann folgte ein klasse Stoß auf 11,01 Meter. Das Selbstvertrauen war wieder da, nur hatte Maren nun den 60 Meter Vorlauf im Hinterkopf, da der während dem Kugelstoßen stattfand. Schnell den dritten Versuch absolviert und dann 60 Meter gelaufen. Glücklicherweise dauerte die Auswertung des Vorkampfes so lange, das Maren beim Versuch vier wieder einsteigen konnte und dort völlig überraschend die drei Kilogramm schwere Kugel auf 11,42 Meter stieß. Damit schob sie sich auf wie auch beim Weitsprung auf den dritten Rang vor, den sie nicht mehr abgab. Bronzemedaille und Bestleistung Nummer zwei für Maren.

Die 60 Meter lief Maren gemeinsam mit Ruby im zweiten Vorlauf.  Für Ruby galt es die Norm für die Süddeutsche Meisterschaft zu laufen: 8,45 Sekunden. Maren hatte sie bereits in der Tasche. Die Bedingungen waren optimal, da alle Sprinterinnen ähnlich schnell waren und es so ein tolles Rennen zu sehen gab. Nach einem guten Start lag Ruby noch gleichauf konnte aber hinten raus das Tempo nicht ganz halten und scheiterte mit neuer Bestzeit in 8,46 denkbar knapp an der Norm. Maren qualifizierte sich in 8,30 Sekunden als dritte in ihrem Lauf! Als insgesamt zehntschnellste durfte sie im ersten Finale laufen, konnte sich dort aber nach einem intensiven Wettkampftag nicht mehr steigern und wurde in 8,32 Sekunden vierte und Zehnte insgesamt.

19_01_27_RLP_60m

      von: C. Heilmann    Datum: 27.1.2019    Kategorie: Sport     ID: 1301