LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2022 - 2021 - 2020 - 2019 - 2018 - 2017 - 2016
2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009
2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Erfolgreiches Kila-Finale  spike

Kaiserslautern, 13. November: Nach zwei Jahren Pause fand das Kila-Finale wieder statt. Alle drei LTV-Teams hatten sich im Vorfeld dafür qualifiziert und gingen hochmotiviert an den Start.

Organisiert wurde der Wettkampf von Christian Heilmann, der im Leichtathletikverband als Referent für Kinderleichtathletik für die jüngsten Leichtathleten verantwortlich ist. Weitere Unterstützung bekam Christian aus Dürkheim von Maren Franke und Moritz Knörringer.

 

Die U8 Kampfkrümel rocken mit einer starken Mannschaftsleistung das KiLa Finale in Kaiserslautern und holen den 3. Platz.

Im Finale musste sich das Team der U8 lediglich den starken “grünen Schmetterlingen” (1.) aus Frankenthal und den “TVO Speedys” (2.) aus Offenbach geschlagen geben. Dabei war es in der Gesamtwertung denkbar knapp, denn den LTV Kampfkrümeln fehlte am Ende nur ein Wettkampfpunkt, um mit den TVO Speedys auf dem 2. Platz gleich zu ziehen. Im Einzelnen ging es für die Kampfkrümel im Starterfeld von 9 Mannschaften beim beidarmigen Stoßen mit einem 4. Platz los. In ihrer Paradedisziplin, dem Hoch-Weit-Sprung, holten die Krümel gar den 1. Platz im Starterfeld. Trotzdem es beim 30m Sprint “nur” zu einem 5. Platz genügte, flog das Team mit sehr guten Wechseln bei der Hindernis-Staffel nochmal auf den 2. Platz, so dass am Ende ein Platz auf dem Siegertreppchen heraussprang. Super Leistung ihr Kampfkrümel - wir sind stolz auf euch!

22_11_13_KilaFinaleU8

 

U10 erreicht beim KiLa Finale in Kaiserslautern in jeder Disziplin den 6. Platz

Das Team begann mit etwas geschwächter Mannschaft, durch zwei Krankheitsausfälle, den Wettkampf mit dem 40 Meter Sprint. Es ging weiter mit dem etwas Ungewöhnlichen 1,5kg Stoßen, wo Lucas Heck mal wieder überragte. Beim Hoch-Weitsprung zeigte sich der starke Teamgeist der U10 durch das laute Anfeuern ihrer Mitkämpfer. Wie im Stoß belegten die neuen Kinder im  Hindernissprint-Staffel den sechsten Platz jedoch möchten wir Evla Parmaksiz loben, dass obwohl sie gestolpert ist, sie sofort weitergelaufen ist. Eine gute Leistung der U10!

22_11_13_KilaFinaleU10

 

Kampf-Chilis der U12 überzeugen erneut im Kugelstoß

Für sieben von neuen LTV’lern war das Kila-Finale der Abschluss einer langen Etappe. Denn ab nächstem Jahr dürfen sie wie die ganz großen bei der klassischen Leichtathletik starten. Eine gewaltige Umstellung für die Zukunft.

Im Hochsprung hatten die Dürkheimer etwas Pech, denn es fehlten meisten nur wenige Millimeter und die Latte wäre liegen geblieben. Trotzdem erreichten sie einen guten vierten Platz. Bester Dürkheimer: Colin Korell mit 1,25 Metern - Die zweithöchste Höhe aller Mannschaften! Noch Besser klappt der Kugelstoß, hier eroberten sich die Kampf-Chilis den zweiten Platz. Tabea Kacmaz stieß die zwei Kilo Kugel 7,5 Meter weit und erzielte das beste Ergebnis aller Mädchen genauso weit wie Linus Heck, der damit den zweiten Platz bei den Jungs belegte.  Auch im Hindernissprint glänze Linus und konnte dort die 50 Meter in 9,4 Sekunden als schnellster Dürkheimer absolvieren gefolgt von Colin in 10,1 Sekunden. Insgesamt wurde das Team aber nur siebter.

Abschließend wurde eine 6x50 Meter Pendelstaffel durchgeführt. Die ungewohnte Form der Staffel wurde im Training kaum geübt. Leider verlor das Team einmal das Holz bei der Übergabe und hatte somit keine Chancen auf eine vordere Platzierung. In die Gesamtwertung wurden die Kampf-Chilis Fünfter

22_11_13_KilaFinaleU12

      von: C. Heilmann    Datum: 20.11.2022    Kategorie: Sport     ID: 1576