LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2023 - 2022 - 2021 - 2020 - 2019 - 2018 - 2017 - 2016
2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009
2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Kugelstoßer erfolgreich  spike

Ludwigshafen, 14. Januar: Einen guten Auftakt boten die U14 Athleten beim dritten Teil der Pfalzhallenmeisterschaften. Gleich im ersten Versuch traf Linus Heck (M12) die Kugel optimal und stieß weite 6,17 Meter, damit verbesserte Linus nicht nur seine Bestleistung um einen halben Meter sondern übernahm direkt die Führung bei seiner ersten Pfalzmeisterschaft. Scheinbar geschockt von dem weiten Stoß konnte keiner der anderen Jungs nur annähernd an die sechs Meter stoßen. Doch im Endkampf wurde es dann spannend.  Vereinskamerad Lennox Beck knackte im vierten Versuch die sechs Meter Marke und schob sich auf Platz zwei vor.  Im Fünften Versuch konnte Linus erneut 6,17 Meter stoßen. Im letzten Versuch gab es erneut ein Platzierungswechsel, es schob sich ein Frankenthaler zwischen die zwei Dürkheimer. Doch Lennox ließ sich nicht beeindrucken legte nach und verteidigte mit 6,14 Meter seinen zweiten Platz. Damit war auch klar, dass der Titel in die Kurstadt geht. Überraschend für Linus mit einer tollen Weite.

23_01_14_800m

Zwei Podestplatzierungen erkämpfte sich Colin Korrell (M12) mit Bestleistungen im Hochsprung 1,25 Metern und 12,54 Sekunden über 60 Meter, beides Platz drei. Knapp am Podest schrammte Tilda Rett, die in der W13 einen tollen Weitsprung ablieferte. Von Versuch zu Versuch steigerte sie sich und wurde mit 4,28 Meter Vierte. Mila Woidy wurde im gleichen Wettbewerb mit 3,91 Metern dreizehnte. Auch knapp am Treppchen vorbei sprintete Lotta Knödel, die die 60 Meter Hürden in 11,39 Sekunden zurücklegte und damit ebenfalls den vierte Platz belegte.

Einen Sieg feierte Leonie Nieuwoudt (W10), die sich in ihrer Lieblingsdisziplin dem 800 Meter Lauf erfolgreich durchsetzte. In schnellen 3:09,10 Sekunden siegte die zehnjährige mit großem Abstand. Im Hürdenlauf belegte Leonie in 11,09 Sekunden den dritten Platz. Der vierten Platz im Weitsprung ging an Lukas Jaworek (M10) mit 3,60 Metern, der sich zudem auch noch für das Finale über 50 Meter qualifizierte und dort in 8,35 Sekunden Fünfter wurde.

23_01_14_50m

Weitere Leistungen großartige Bestleistungen zeigten Valentina Luig, Tabea Kacmaz und Finn Rogge.

 

      von: C. Heilmann    Datum: 14.1.2023    Kategorie: Sport     ID: 1583