LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2024 - 2023 - 2022 - 2021 - 2020 - 2019 - 2018
2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010
2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  29. Bad D├╝rkheimer Leichtathletik-Meeting- Bericht  spike

Bad Dürkheim, 28. April: Mit einer Woche Verspätung fiel der erste Startschuss für das 29. Leichtathletiksportfest des LTV Bad Dürkheims. Aufgrund des schlechten Wetters am Wochenende zuvor entschied sich der LTV Vorstand kurzerhand das Sportfest um eine Woche zu verlegen, denn bei 5-10 Grad und Dauerregen hätte keinen Spaß gehabt. So wurde am letzten Samstag schnell umdisponiert. Glücklicherweise war die Mehrheit der Helfer aber auch der Teilnehmer so flexibel und konnten sich das Sportfest eine Woche später auch einrichten. Ein wenig schrumpfte die Teilnehmerzahl, von ursprünglich 67 gemeldeten Mannschaften mit 639 Kindern waren eine Woche später immerhin 57 Mannschaften mit 481 Kindern am Start. Ein Rekordverdächtiges Ergebnis.

Das Wetter spielte ebenfalls mit, bedeckter Himmel bei 15-20 Grad und immer wieder Windböen stellten deutlichere bessere Bedingungen dar, als noch eine Woche zuvor. Somit konnten die über 50 Helfer einen nahezu perfekten Wettkampftag für alle Kinder bieten. Vielen dank an alle Helfende!

Kampfkrümel überraschen

Großartige Leistungen boten auch die eigenen Mannschaften. Nachdem in der U8 viele Kinder in die U10 wechselten und die meisten Kinder Wettkampfneulinge waren, war die Hoffnung auf eine Podestplatzierung nicht besonders hoch. Das Trainer Team erwartete eine Platzierung im Mittelfeld. Umso größer dann die Überraschung, dass die Kampfkrümel in der Hindernissprintstaffel den zweiten Platz belegten, gefolgt von einem dritten Platz im Biathlon. Mit Platz Fünf im Hoch-Weitsprung und Platz Sechs im Drehwurf untermauerten die sechs und siebenjährigen ihren Anspruch auf eine Podestplatzierung, den sie am Ende auch erreichten. Überraschend wurden die Kampfkrümel Zweiter! Ein toller Erfolg.

24_04_28_KilaU8

U10 mit zwei Teams vertreten

Das LTV-Team U10 startete mit zwei Mannschaften, Kampfkese I und Kampfkese II. Die Mannschaft II schlug sich trotz der Anspannung nach dem Aufstieg in die neue Altersklasse, in die sie Anfang des Jahres gewechselt waren, sehr gut. In der Biathlon-Staffel belegte Team I den 8. und Team II den 12. Platz. Beim Hoch-Weitsprung holte Tom Boes mit 1,00 Meter die meisten Punkte für sein Team. Bei der Hindernissprint-Staffel belegte das Team II in ihrem Lauf den 1. Platz, gefolgt vom Team I auf Platz 2. Sehr gespannt warteten die Kinder auf die Siegerehrung. Die Kampfkese I belegte den 13. Platz und die Kampfkese II den 6. Platz. Die Trainer sind sehr stolz auf beide Mannschaften.

24_04_28_KilaU10

Eine weitere Überraschung in der U12

Auch die U12 ging mit zwei Mannschaften an den Start. Zuerst ging es für beide Mannschaften an die 6x50 Staffeln, wo sich das Team II sehr gut geschlagen hat und den 3. Platz belegte. Das Team II belegte dort den 10. Platz. Danach ging es für beide Teams an den Stabweitsprung dort schwang sich Lukas Jaworek vom Team I, im zweiten Sprung auf die 2,63 Meter und das Team konnte gemeinsam den Disziplinsieg feiern. Danach ging es zum 50m Hindernissprint, wo sich Sophia Bläß und Leonie Nieuwoudt, beide aus Team I, in ihrem Lauf mit einer Zeit von 9,70 Sekunden auf den 1. Platz kämpften und somit die schnellsten Mädchen des Tages waren. Auch hier gewannen die Dürkheimer aus Team I die Mannschaftswertung. In der vorletzten Disziplin macht Lukas Heck aus dem Team II mit 22 Metern auf sich aufmerksam. Zum Abschluss traten je sechs LTV‘ler bei der 6x800m Verfolgungsstaffel an. Nach den ersten vier Disziplinen führte Team I und durfte als erstes starten. Dicht dahinter nach nur nach neun Sekunden startete die TG Frankenthal, dennoch konnten die Dürkheimer ihren Vorsprung halten und am Ende sogar ausbauen. Nach 4800 Metern und  fünf Staffelwechseln überquerte Lukas als erstes die Ziellinie und sicherte damit die Goldmedaille für das Team I in 18:58,00 Minuten. Team II kam mit einer Zeit von 23:37,00 ins Ziel und somit den 10. Platz belegt hat. Auch diese beiden Teams haben den Wettkampf super gemeistert!

24_04_28_KilaU12

      von: C. Heilmann    Datum: 30.4.2024    Kategorie: Sport     ID: 3002