LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2022 - 2021 - 2020 - 2019 - 2018 - 2017 - 2016
2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009
2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Hürdenläufer Überzeugen  spike

Zweibrücken 15. Mai: Vier Starts zwei Siege verbuchte die Mehrkämpferin Maren Franke in der Frauenklasse bei den Pfalzmeisterschaften in Zweibrücken. Trotz Titeln waren die Leistungen noch nicht so gut wie erhofft. Bei den Hürden hatte Maren am frühen Morgen mit leichtem Gegenwind zu kämpfen und kam nach 16,25 Sekunden als Erste ins Ziel. Über die gleiche Strecke nur ohne Hürden war nicht nur die Konkurrenz stärker, sondern auch der Gegenwind. Bei -2,7 Meter pro Sekunde Gegenwind erreichte die zwanzigjährige das Ziel als Zweite. Als Vierte erreichte Yasmin Karasu das Ziel, welche ebenfalls mit der Zeit haderte. Zuvor jedoch einen herausragenden Weitsprungwettbewerb absolvierte. Endlich knackte sie die magische Fünf-Meter-Marke und wurde mit 5,06 Metern Dritte.

22_05_15_100mH

Als Mehrkämpferin standen für Maren noch zwei weitere Disziplinen auf dem Programm. Unerlässlich blies der Wind bei bei den 200 Meter von vorne und somit sind die 26,74 Sekunden deutlich stärker einzuordnen als die 26,51 Sekunden von den Bezirksmeistersschaften. Nach diesem dritten Platz in einer starken Konkurrenz war die Luft draußen und im Kugelstoßen konnte Maren zwar einige Stöße über zehn Meter zeigen. Die Elfer-Marke blieb aber in weiter Ferne. Trotzdem Siegte Maren im Kugelstoß.

Ein Start-Ziel-Sieg feierte Bastian Daum in der MJU18; konkurrenzlos siegte er in neuer Bestzeit von 15,80 Sekunden. Einen schnellen Start über 100m verhalf dem Schüler zu einer guten Vorlaufzeit: 11,90 Sekunden – Neue Bestzeit! Leider konnte Bastian sich im Finale nicht mehr steigern und wurde Vierter.

Ganz knapp verpasste die Jüngste im Team den Sieg über 60 Meter Hürden. Die zwölfjährige Lotta Knödel lag bis zur letzten Hürde in Führung wurde dann aber von zwei Gegnerinnen auf den letzten Metern noch überholt und wurde mit Bestzeit von 11,15 Sekunden Dritte. Bei den 75 Metern reichte es nur für den 17. Rang.

Platz vier für Lea Karasu im Speerwurf mit 25,02 Meter. Sowie Platz sechs im Weitsprung rundeten das Ergebnis des LTV Teams ab.

22_05_15_Weit

      von: C. Heilmann    Datum: 15.5.2022    Kategorie: Sport     ID: 1552

spike  Erfolgreiche Springer bei den Pfalzmeisterschaften  spike

Landau 14. Mai: Nach zwei Jahren Corona fanden die Pfalzmeisterschften wieder „normal“ statt. Keine Hygieneauflagen und alle Disziplinen pro Altersklasse an einem Tag zusammen.  So gingen am Samstag die Altersklassen U20 und U16 an den Start. Die U14, U18 und Aktive folgen am Sonntag.

Den einzigen LTV Sieg des Tages ersprang Louisa Appel, die im Hochsprung erneut 1,40 Meter meisterte und nur äußerst knapp an den 1,45 Metern scheiterte. Trotz Titel war die fünfzehnjährige unzufrieden, denn sie konnte erneut nicht an die Leistungen des Vorjahrs anknüpfen und bemängelte die fehlende Konkurrenz.

22_05_14_Pfalz_Hoch

Eine Überraschung im Weitsprung (M14) - hier glänzte Moritz Kößler mit 4,88 Meter aus dem zweiten Versuch und wurde damit Dritter. Auch das andere Versuchen waren ähnlich weit – eine ordentliche Serie des LTV’lers. Im 100 Meter Finale konnte Moritz seine Bestzeit aus dem Vorlauf noch einmal verbessern und wurde in 13,19 Sekunden Fünfter.  Die guten Wetterbedingungen: angenehme Temperaturen und ein leichter Rückenwind nutzte auch Justus Zierke, der in 12,85 Sekunden das Podests nur um 0,02 Sekunden verpasste und sich aber dennoch über Platz Vier und die Bestzeit aus dem Vorlauf freute, denn da wurden 12,81 Sekunden gestoppt jedoch bei etwas mehr Rückenwind.

22_05_14_Pfalz_Weit

Bei den 800 Metern ging es am Anfang sehr ruppig zu. Justus wurde hin und hergedrängt konnte sich aber dennoch behaupten. Das schnelle Tempo der Spitzengruppe ging Just nicht mit und wurde mit 2:31 Minuten Sechster. Direkt nach dem Lauf war er sichtlich wütend über das Gerangel am Start.

Keinen Guten Tag erwischte Ronja Wulfert im Weitsprung, nur ein enttäuschender Platz sieben stand für die Mehrkämpferin auf der Urkunde.

      von: C. Heilmann    Datum: 15.5.2022    Kategorie: Sport     ID: 1551

spike  Mehrkämpferinnen in guter Form  spike

Hassloch 7. Mai: Ein kleines schlagkräftiges Team ging bei bestem frühsommerlichem Wetter in Hassloch bei den Pfalzblockmeisterschaften an den Start. Ein Sieg, drei zweite Plätze und ein Bronzerang feierten die fünf LTV’ler am frühen Nachmittag.

Ronja Wulfert (W15) verbuchte im Blockwettkampf Lauf direkt in der ersten Disziplin einen Sieg. Mit 38 Metern warf die Schülerin weiter als alle anderen.  Bei den Hürden reichte die neue Bestzeit jedoch nur für den zweiten Platz in der Gesamtwertung, denn die Meisterschaften wurden gemeinsam mit dem Verband Rheinhessen ausgetragen und hier hatte die Gegnerin aus Bingen die Nase vorne. Ihr musste sie sich auch im Weitsprung geschlagen geben, denn mit 4,43 Metern erreicht Ronja ein solides Mehrkampfergebnis, konnte sich aber im Vergleich zu Vorwoche nicht steigern. Dies schaffte sie über 100 Meter und verbesserte ihren Hausrekord um fast drei Zehntel. Viel Ungewissheit gab es dann bei den 2000 Metern. Eine Strecke welche Neuland für die Mehrkämpferin ist. Zur Freude ihres Trainers nahm sie dessen Renntaktikvorschlag an: „Laufe beherzt los und schaue dann was auf den letzten zwei Runden noch geht“. So lief Ronja die erste Runde schnell an und dominierte das Feld, jedoch musste sie dann etwas langsamer machen und lies die Konkurrenz vorbeiziehen. Dennoch erreichte sie das Ziel in einer top Zeit von 8:04,28 Minuten und verpasste den Uralt-Vereinsrekord von Julia Ertmer um neun Sekunden. Der Vereinsrekord der W15 ist ihr aber sicher, denn diesen verbesserte sie gleich um zwei Minuten. Mit 2265 Punkten gewann Ronja die Pfalzwertung und hat gleich das nächste Ziel vor Augen die Pfalzmeisterschaften im Siebenkampf an Pfingsten.

22_05_07_PfalzBlockHürden1

Der ein Jahr jüngere Justus Zierke hakte seine schwächste Disziplin, den Ballwurf direkt zu Beginn ab und konzentrierte sich auf die Hürden, diese absolvierte er in der neuen Höhe und Strecke zum ersten Mal und erlief eine gute Zeit. Passend zu den 478 Punkten brachten im 13,12 Sekunden über 100 Meter weitere 485 Punkte und auch der Weitsprung mit neuer Bestleistung von 4,85 Meter lagen voll im Soll des vierzehnjährigen. Lediglich bei den abschließenden 2000 Metern wäre vielleicht mehr drinnen gewesen, denn Justus begann das Rennen sehr langsam und musste streckenweise ganz allein Laufen. Ein fulminanter Endspurt ergab 7:29,97 Minuten eine gute Zeit für das erste Rennen in der Länge auf der Bahn. Mit 2198 Punkten wurde Justus in der Pfalzwertung Zweiter.

22_05_07_PfalzBlockHürden2

Mit fünf Bestleistungen und einem ausgezeichneten zweiten Rang zeigte Maike Knebel (W13) eine großartige Vorstellung. Gleich zu Beginn unterbot sie die 11 Sekunden im Hürdenlauf (60 Meter) und sprintete auch die 75 Meter schneller als in der Woche zuvor. Damit war sie die Zweitschnellste und auch im Weitsprung gelang ihr ein guter Sprung. Gleich im ersten Versuch sprang die junge Dürkheimerin 4,51 Meter, experimentierte dann etwas mit ihrem Anlauf, was leider von wenig Erfolg gekrönt war. Für die U14 hieß es am Ende nur 800 Meter, welche Maike in 2:53,09 Minuten souverän ins Ziel lief. Mit 2282 Punkten wurde sie mit nur einem Punkt Vorsprung Zweite.

22_05_07_PfalzBlockHürden3

Auch die zwei Jüngsten im Team Lotta und Knödel und Mila Woidy (W12) erzielten viele Bestleistungen. In einem großen Starterfeld mit vielen Mainzerinnen belegte Lotta den sechsten Platz in der Gesamtwertung und Platz zwei in der Pfalzwertung. Über Platz acht bzw. drei freute sich Mila. Stärkste Disziplin von Mila war der Weitsprung in dem sie mit 4,13 Meter soweit sprang wie nie zuvor und die zweitbeste Weite aller 14 Athletinnen erzielte. Auch bei Lotta klappte dieses Mal der Weitsprung und so standen bei ihr 3,94 Meter zu Buche. Punktemäßig am stärksten war Lotta im Hürdenlauf in dem sie ihren Hausrekeord deutlich unterbot und in 11,33 die zweitschnellste Zeit lief. Dies gelang beiden Schülerinnen auch im 75 Meter Sprint. Die Starken Sprintleistungen trösteten beide über die Wurfergebnisse hinweg.

22_05_07_PfalzBlockHürden4 22_05_07_PfalzBlockHürden5

      von: C. Heilmann    Datum: 8.5.2022    Kategorie: Sport     ID: 1549

spike  Start in die Freiluftsaison  spike

Bad Dürkheim, 01. Mai: Kurzfristig sprang der LTV als Ausrichter für die Bezirksmeisterschaften ein, denn Dürkheim liegt zwar zentral gelegen für alle Vereine und wäre jedes Jahr ein optimaler Austragungsort, jedoch fehlt es dem Stadion an Ausrüstung. So musste auf die Langwürfe (Speer und Diskus) verzichtet werden, da die Anlagen nicht in einem wettkampffähigen Zustand sind, sowie der Hürdenlauf, da nicht genug Hürden vorhanden sind. Trotzdem sollte eine Veranstaltung stattfinden, damit nach Corona wieder mehr Wettkämpfe angeboten werden.

Zahlreiche Dürheimer freuten sich über die kurze Anreise und bewiesen ihr Können im eignen Stadion. Darunter standesgemäß Maren, die sich gleich vier Mal die Goldmedaille überreichen lies.  Die größte Konkurrenz über 100m der Frauen hielt sie sich deutlich auf Abstand und begann die Saison mit schnellen 12,97 Sekunden. Mit 5,50 Metern aus dem letzten Versuch gewann sie auch den Weitsprung. Eine konstante Serie mit Sprüngen zwischen 5,31 und 5,50 Metern machen Hoffnung auf einen Ausrutscher nach oben. Ebenso pendelte Maren sich im Stoß bei elf Metern ein und feierte im letzten Versuch mit 11,40 Metern den Sieg. Spannend war das Duell um die Goldmedaille beim 200 Meter Sprint.  Hier wurden die Läufe so gesetzt, dass Maren gegen ihren Trainer Christian Heilmann laufen konnte.  Auf den ersten 100 Meter hatte Maren noch die Nase vorne, dann konnte Christian die Führung übernehmen, doch Maren lies nicht locker und sprintete in neuer Bestzeit (26,57 Sekunden) als „Zweite“, aber Siegerin der Frauen ins Ziel.  Christian kam nur knapp vor ihr ins Ziel in 26,35 Sekunden.

22_05_01_4x100m

Schnell waren auch die Mädchen der U16. Hier wurde Maren Knebel (W15) zweite in 14,18 Sekunden und so konnte sie gemeinsam mit Louisa Appel, Josefine Müller und Ronja Wulfert die 4x100 Meter in 55,16 Sekunden gewinnen. Einen weiteren Sprintsieg feierte Meike Knebel die in 10,75 Sekunden die 75 Meter der W13 gewann. Nicht richtig in den Wettkampf fand Louisa Appel die nur 1,40 im Hochsprung übersprang aber trotzdem den Wettkampf für sich entschied.

22_05_01_75m

Für den einzigen männlichen Sieg des Tages sorgte überraschend Jan Thomsen, der im Kugelstoßen seine Bestweite auf 8,17 Meter steigerte. Zweiter wurde Timothy Ban mit 6,65 Metern in der M13

Silberränge gab es für: Leon Scholtissek über 800m in 2:23,05 Minuten – Yasmin Karasu im Weitsprung 4,71 Meter – Ronja Wulfert über 300m in 47,04 Sekunden – Ronja Wulfert im Weitsprung 4,50 Meter

Bronzeränge erkämpften: Yasmin Karasu über 100m in  14,04 Sekunden – Lea Karasu im Weitsprung 4,34 Meter – Lea Karasu im Kugelstoß 8,53 Meter– Justus Zierke über 100 Meter in 13,08 Sekunden – Lasse Franck über 800m in 2:56,01 Minuten

22_05_01_800m

Größter Pechvogel des Tages: Bastian Daum, dessen 100 Meter Lauf aus technischen Gründen keine Zeit hatte und ebenso der Wiederholungslauf, bei dem erneut die Zeitmessung ausfiel. Auf den dritten Versuch verzichtet der siebzehnjährige.

 

Weitere Ergebnisse findet ihr in den Onlinergebnisse.

      von: C. Heilmann    Datum: 1.5.2022    Kategorie: Sport     ID: 1548

spike  Tolle Stimmung beim Kila Sportfest in Dürkheim  spike

Bad Dürkheim 30. April: Farbenfroh trotzen am Samstag die Jüngsten Leichtathleten der Vorderpfalz und Südpfalz dem kühlen Aprilwetter. 298 Kinder aus 14 Vereinen ging beim 27. Bad Dürkheimer Leichtathletik-Meeting an den Start. Das größte Aufgebot stellte die TG Frankenthal, die in jeder Altersklasse 2 Teams starten lies und dementsprechend auch zwei Siege für sich verbuchen konnte. Der LTV trat nur mit 5 Mannschaften an.

In der U8 gewannen die Grünen Schmetterlinge knapp vor den Kampfkrümeln aus Bad Dürkheim. In der U10 ging es noch enger zu, hier teilten sich die Grünen Grashüpfer aus Frankenthal den ersten Platz mit den Offenbacher Superkids. In Der U12 hatten dann die Red Hot Chili Runners aus Offenbach die Nase bei der abschließenden 6x800 Meter Verfolgung Staffel vorne und gewannen vor Frankenthal.

22_04_30_Kila_HochWeit

 

U8 des LTV mit gelungenem Saisonstart und erfolgreichem Generationenwechsel.

Die Kampfkrümel I und II haben einen erfolgreichen Start in die Freiluftsaison gefeiert. Beide Teams zeigten trotz des durchwachsenen Wetters und der neuen Zusammensetzung einen tollen Wettkampf mit viel Spaß und großer Motivation. Die Leistungen wurden entsprechend mit dem 2. (Kampfkrümel I) und 6. Platz (Kampfkrümel II) im Starterfeld bestehend aus 9 Mannschaften gekrönt.

U10 glückliches Händchen bei der Mannschaftsaufteilung

Die Trainerinnen der U10 standen vor dem Dilemma: Zu viele Kinder – Wie teilen wir sie auf zwei Mannschaften auf? Hier zeigte sich, dass Florentine, Anika und Louisa ihre Kinder sehr gut einschätzen konnten und stellten eine schlagkräftige Mannschaft zusammen, die den dritten Platz erkämpfte. Es war schön anzusehen, dass so viele Kinder erschienen sind, berichtet Florentine, vor allem das Anfeuern der motivierten Kinder macht einem besonders Spaß zuzusehen. Die zwei Teams belegten jeweils den 3. und 12. Platz. „Ein erfolgreicher Saisonstart den wir weiter ausbauen werden!“, so Trainerin Louisa.

U12 verpasst knapp den Bronzerang

Das Team der LTV Kampfchilis startete trotz rauem Wetter voller Motivation in den Wettkampf und machte den Wettkampf spannend bis zum Ende. Als Team erzielten sie bei den einzelnen Disziplinen beeindruckende Ergebnisse und kämpften bei der 6x800m Staffel bis zum Schluss gegen die zahlreich angetretene Konkurrenz an und erzielte einen großartigen 4. Platz.

Viele Helfer im Einsatz

Gute 50 Helfer trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Ihnen ein großes Dankeschön. Beindruckt und froh endlich wieder Sportveranstaltungen zu besuchen zeigte sich die erste Beigeordnete der Stadt Bad Dürkheim Judith Haagen, die der Einladung des LTV folgte und das rege Treiben im Stadion aufmerksam verfolgte.

 

   von: C. Heilmann    Datum: 1.5.2022    Kategorie: Sport     ID: 1547

spike  Ergebnisse Sportfest  spike

   Ergebnisse 2022

 

 

 

   von: C. Heilmann    Datum: 30.4.2022    Kategorie: Sport     ID: 1546

spike  27. Bad Dürkheimer Leichtathletik-Meeting  spike

Wir freuen uns über 295 Kinder die am kommenden Samstag bei uns in Dürkheim zu Gast sind!

Die Teilnehmerlisten und den Riegenplan gibt es nun zur Kontrolle/Info.
Unstimmigkeiten bitte schnellstmöglich an: meldung@ltv-online.info


   Teilnehmerlisten [27.04.22 - 20:50Uhr]
   Riegenplan [27.04.22 - 20:20Uhr]

 

Wichtiger Hinweis: Parken am Stadion
Am Eingang in der Jahnstraße sind nur wenigen Parkplätze vorhanden. Wir bitte euch die Parkplätze an den Schulen und des Tennisclubs zu nutzen. Da die Jahnstraße Zufahrt/Rettungsweg für den Stadtteil hinter dem Stadion ist wird hier sehr gerne vom Ordnungsamt kontrolliert.
Vielen Dank!

19_05_19_Parkplatz_KiLa

 

von: C. Heilmann    Datum: 27.4.2022    Kategorie: Sport     ID: 1545

spike  Start in die Freiluftsaison - Wettkämpfe in Bad Dürkheim  spike

Direkt nach den Osterferien geht das reguläre Training im Stadion wieder weiter. Details zu den Trainingszeiten findet ihr links unter Training --> Termine.

Bitte meldet euch wie üblich via Trainingstool an/ab und denkt an entsprechend ans Wetter angepasste Kleidung.

 

Am 30. April/1. Mai haben wir gleich zwei Veranstaltungen bei uns im Dürkheimer Stadion.

Am Samstag sind die Altersklassen U8-U12 bei unserem 27. Stadionsportfest in der Kinderleichtathletik an der Reihe. Die Vorbereitungen laufen aktuell und wir erwarten fast 300 Teilnehmer.

Am Sonntag gehen die Altersklassen U14 und älter bei den Bezirksmeisterschaften Vorderpfalz an selber Stelle mit den klassischen Leichtathletikdisziplinen an den Start. Hier erwarten wir um die 150 Teilnehmer im Stadion. Details beim LVP

 

von: S. Heilmann    Datum: 24.4.2022    Kategorie: Sport     ID: 1543

spike  Trainerausflug  spike

Günstadt, 26. März: Als Dankeschön für ihr Engagement des vergangenen Jahres lud der LTV die aktiven Trainerinnen und Trainer am Samstag zum  Pizzaessen und Lasertag spielen ein.  Leider konnten nicht alle den Termin wahrnehemen. Die Elf, die dabei waren hatten eine Menge Spaß und freuten sich über das gelungen Team-Event. Zusätzlich verkündete Sportvostand Christian an dem Abend auch noch einen wichtigen Beschluss der letzten Vorstandssitzung, in der einstimmig beschlossen wurde, die Aufwandsentschädigung zu erhöhen, denn unsere Trainer sind das Herzstück unseres Vereins so Christian. Lizenzierte Übungsleiter werden ab dem 1. April mit 20€ pro Stunde entschädigt, unlizenzierte mit 10€.

22_03_27_Trainer

von: C. Heilmann    Datum: 27.3.2022    Kategorie: Verein     ID: 1540

spike  Sponsorpartner Ergo  spike

Seit Januar 2022 ist die ERGO Versicherungsagentur Thorsten Luig Sponsorpartner des LTV Bad Dürkheim. Durch die finanzielle Unterstützung von der ERGO Versicherung und der Agentur vor Ort sollen weitere Projekte für die Mitglieder des LTV umgesetzt werden. Der Vorstand des LTV freut sich über das Engagement von Thorsten  Luig, der seit 14 Jahren eine Versicherungsagentur für Privat- und Gewerbekunden betreibt.  Thorsten Luig steht auch den Mitgliedern des LTV in allen Versicherungsfragen beratend zur Verfügung. Weiteren Informationen und Infos zu Mitgliedervorteilen findest Du über den Link auf unserer Homepage.

22_02_20_Ergo

 

von: C. Heilmann    Datum: 20.2.2022    Kategorie: Sport     ID: 1539

[1] 2 weiter